Schadensersatz nach Nickerchen

Verpennter Sport-Fan fordert Millionen 

New York - Das Spiel war wohl langweilig, sonst wäre ein Baseball-Fan nicht währenddessen im Stadion eingeschlafen. Ein TV-Sender fand das lustig - doch der Mann zeigt sich humorlos - und gierig.

Nachdem sein Stadion-Nickerchen während eines Baseball-Spiels in New York live im Fernsehen zu sehen war, verlangt ein Fan nun zehn Millionen Dollar (etwa 7,4 Millionen Euro) Schadenersatz. Der Mann habe den Sportsender ESPN, den US-Baseballverband und die Mannschaft der New York Yankees verklagt, berichtete die „New York Times“ am Dienstag. Er gebe an, dass die ESPN-Kommentatoren sich während seines live übertragenen Schläfchens beim Spiel der New York Yankees gegen die Boston Red Sox Mitte April über ihn lustig gemacht und ihn beleidigt hätten. Das habe seinen Ruf ruiniert und ihm seelische Qualen zugefügt.

„Es war keine schöne Situation“, sagte die Mutter des Klägers, deren Sohn sich nach ihren Angaben derzeit nicht in den USA aufhält, der „New York Times“. „Er war sehr unglücklich. Überall, wo er danach aufgetaucht ist, haben sich die Menschen über ihn lustig gemacht.“ ESPN, die Baseballliga und die Yankees wollten sich zunächst nicht zu den Vorwürfen äußern. Ob die Klage vor Gericht verhandelt wird, war zunächst noch nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare