L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben

L'Oréal-Milliardärin Liliane Bettencourt ist gestorben

Versorgt vom Pflegeroboter

- "Freiwilliges Frühableben" als Leistung der Krankenkasse, Gefängnisse für Senioren, um der Alterskriminalität Herr zu werden, und Windeln mit extremem Fassungsvermögen, die regelmäßiges Wickeln von Pflegefällen überflüssig machen -­ was das ZDF in seiner dreiteiligen "Doku-Fiction" "2030 -­ Aufstand der Alten" ausmalt, ist ein wahres Horrorszenario.

Die drohende Überalterung unserer Gesellschaft ­ ein Thema, das eigentlich alle angeht und doch so sperrig ist, dass es viele lieber von sich wegschieben.

Jörg Lühdorff wagt den Spagat zwischen schwerer Kost und Unterhaltung mit einem mutigen, technisch sehr aufwändig produzierten Experiment. Er verwebt in einer als klassische Dokumentation aufgezogenen fiktionalen Geschichte um den Tod eines betagten Geiselnehmers (Jürgen Schornagel) "echtes" ZDF-Archivmaterial und inszenierte Szenen miteinander zu einem Demografie-Krimi, der einem den Atem stocken lässt.

Denn bei aller Plakativität und manch hohler Phrase ("Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel") wird dem Zuschauer auf diese Weise viel drastischer als in jedem klassischen Fernsehfilm vor Augen geführt, wie es Deutschland gehen kann in nur wenigen Jahren. Und dass man selbst, momentan vielleicht noch weit weg von der Rente, dann zu denen gehören könnte, die sich billige, gepanschte Medikamente auf dem Schwarzmarkt besorgen müssen oder von Pflegerobotern in Heimen, die eher an Legebatterien denn an Wohnstätten für Senioren erinnern, versorgt werden.

"Was ist das nur für eine Gesellschaft, die ihre Alten so im Stich lässt?" ist eine der zentralen Fragen, um die die Recherchen der Journalistin Lena (Bettina Zimmermann) in Lühdorffs Film kreisen. Ob sie auf diese Weise beantwortet werden kann, ist fraglich ­ doch hier wird sie zumindest endlich laut gestellt. Und das ist doch schon mal ein Anfang.

Teil 2 heute um 21 Uhr, Teil 3 am Dienstag um 20.15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare