Vickys Heimvorteil

- Vicky Leandros, Kandidatin für den deutschen Vorentscheid des "Eurovision Song Contest", hat derzeit beste Gelegenheiten, ihren großen Auftritt zu proben. Begleitet von sanften Flötentönen, umhüllt von einer schwarz-glitzernden Abendrobe und mit einem bezaubernden Lächeln auf den Lippen schwebte sie am Samstag auf die Bühne, griff zum Mikrofon - und für das Publikum im fast ausverkauften Hamburger Congress Centrum gab es kein Halten mehr.

Knapp 3000 Fans empfingen die Sängerin zum Auftaktkonzert ihrer Jubiläumstour mit donnerndem Applaus - noch bevor diese auch nur einen Ton gesungen hatte.

Seit mehr als 30 Jahren steht die erfolgreichste deutschsprachige Sängerin im Rampenlicht. Im Laufe ihrer Karriere hat die 53-jährige gebürtige Griechin rund 450 Alben veröffentlicht und mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft. Gemeinsam mit ihren Anhängern möchte Leandros, die 2000 auch dieGoldene Stimmgabel gewonnen hat, ihre Erfolge feiern. Bis Mitte April ist sie zusammen mit ihrer neunköpfigen Band in 23 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, am 21. März gastiert sie in München..

Erfahrene Teilnehmerin des Grand Prix

Aufgewachsen auf Korfu und in Hamburg, veröffentlichte Vassiliki Papathanassiou, wie Vicky Leandros bürgerlich heißt, mit nur 13 Jahren ihre erste Single "Messer, Gabel, Schere, Licht". Zwei Jahre später qualifizierte sie sich zum ersten Mal für die Endrunde des "Grand Prix Eurovision" und holte mit "L'amour est bleu" für Luxemburg Platz vier. Der Durchbruch gelang 1972: Beim Grand Prix in Edinburgh sang sich Leandros auf Platz eins. Ihr Siegerlied "Aprè`s toi" machte sie international bekannt.

Noch immer schreibt ihr Vater, Leo Leandros, viele ihrer Stücke. "Don't break my heart", die Pop-Ballade, mit der sie 34 Jahre nach ihrem Erfolg beim Grand Prix erneut um den Titel kämpft, komponierte sie selbst. Gespannt lauschte das Publikum dem Lied, das zum ersten Mal öffentlich zu hören war. Am 9. März wird Leandros damit in der Show "Der Deutsche Vorentscheid 2006 - 50 Jahre Grand Prix" im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg gegen Thomas Anders und "Dittsches" Countryband "Texas Lightning" antreten.

"Promise me you'll stay and never break my heart", singt Vicky im Kleinen Schwarzen. Niemanden hält es in Hamburg mehr auf seinem Platz. Jemand ruft: "Germany twelve points!" Entzückt nimmt die Sängerin ein Bad in der Menge. Sollte Vicky Leandros auch den Rest der Republik von ihrem Lied überzeugen können und am 20. Mai Deutschland in der finalen Runde vertreten, hätte die Grande Dame des Schlagers einen Heimvorteil: Der "Eurovision Song Contest" findet dieses Jahr in Athen statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten

Kommentare