Die vielen Gesichter des Mitterrand

- Im dritten Anlauf schaffte es François Mitterrand: Nach zwei Wahlniederlagen gegen Charles de Gaulle und Valé´rie Giscard d/Estaing wurde er 1981 zum Präsidenten Frankreichs gewählt. Nach zwei Amtszeiten schied er 1995 aus dem Amt, wenige Monate später erlag er einem Krebsleiden.

Der letzte Monarch Frankreichs

Zehn Jahre nach seinem Tode widmet der deutsch-französische Kultursender Arte dem "letzten Monarchen der französischen Republik" heute ein Porträt. Der knapp einstündige Film "Franç¸ois Mitterrand (1916-1996)" lässt Zeitzeugen und Wegbegleiter zu Wort kommen, darunter Politiker und Journalisten, die ihre ganz persönlichen Begegnungen mit dem Staatsmann und Politiker schildern.

Über seine Intention sagt der Autor der Dokumentation, Serge Moati: "Eine Sache habe ich von ihm gelernt: Es gibt nicht einen Mitterrand, sondern mehrere. Über seine vielen Gesichter, seine Widersprüche, die auch die unseren sind, über den republikanischen Monarchen, die Verwirrung, die die Erinnerung an ihn hervorruft, und über das, was er nachhaltig geprägt hat, will ich sprechen." Der rote Faden des Films ist das Wort "Mitterrand". Jeder Buchstabe steht für einen oder mehrere Charakterzüge, und aus den zehn Buchstaben ergibt sich ein facettenreiches Bild.

Mitterrand kam aus der sozialistischen Bewegung und wirkte wesentlich am Zustandekommen des Volksfrontbündnisses mit den Kommunisten in den 70er-Jahren mit. Als Kandidat dieses Linksbündnisses verlor er 1974 die Präsidentschaftswahl knapp gegen Giscard, den er sieben Jahre später klar besiegte.

Schlüsselmomente seines Lebens

Zu den Zeitzeugen, die im Film von Regisseur Eric Gueret zu Wort kommen, gehören der deutsche Altkanzler Helmut Kohl, der frühere portugiesische Präsident Mario Soares, der ehemalige "Zeit"-Chefredakteur Roger de Weck, Mitterrands außereheliche Tochter Mazarine Pingeot, seine engen Mitarbeiter Jacques Attali und Hubert Vé´drine sowie die Publizistinnen Marie de Hennezel und Catherine Nay. Daneben rekonstruieren Archivbilder, schriftliche Zeugnisse, Briefe und andere Äußerungen Schlüsselmomente im Leben Mitterrands.

Arte, heute, 20.40 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Timur Ülker, bekannt aus „Köln 50667“, ist der erste von RTL verkündete Teilnehmer der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ 2017. Wickelt der deutsch-türkische Sunnyboy die …
Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung

Kommentare