Für den Vorabend nicht geeignet

- Es ist Sonntagmorgen, das Wetter ist schlecht. Kriminalrätin Susanne Meder (Marita Marschall) und ihr Team werden zu einem Tatort gerufen, an dem Schreckliches passiert ist. Zwei Kollegen hatten auf Streife Einbruchsspuren entdeckt und sind dabei in einem Keller in eine Schießerei geraten. Dabei stirbt nicht nur der mutmaßliche Einbrecher, sondern auch einer der Polizisten. "Tod im Dienst" heißt die erste Folge der zunächst auf sieben Teile angelegten neuen Krimireihe "Die Spezialisten", die das ZDF an diesem Mittwoch ins Rennen schickt.

"Verbrechen lohnt sich nicht? Aus Sicht der Programmmacher stimmt das nicht", sagt der zuständige ZDF-Redaktionsleiter Klaus Bassiner, der das neue Format vor eineinhalb Jahren entwickelte. Zunächst sollte aus dem in Frankfurt am Main - einst einem Synonym für das Verbrechen an sich - angesiedelten Stoff eine neue "Soko"-Reihe werden, die die bislang bekannte Familie aus Kitzbühel, München, Leipzig, Köln und Wismar ergänzen sollte. "Aber dann haben wir festgestellt, dass es sich um rein erwachsene Krimis handelt, die nicht für den Vorabend gedacht sind", sagt Bassiner.

Und weil die Serie so "erwachsen" ist, muss sie sich auf dem Sendeplatz am Mittwoch gegen starke Konkurrenz bewähren, denn auf den anderen Kanälen lauern Fußballspiele oder "Der Bulle von Tölz". Auch senderintern muss sich das Format durchsetzen, denn es alterniert mit anderen "Farben" wie der Dauerromanze "Der Fürst und das Mädchen". Vermutlich wäre es leichter gewesen, die Spezialisten am Freitagabend an den Start zu bringen, aber die Krimi-Sendeplätze sind derzeit alle vergeben.

"Die Spezialisten" - das ist ein fünfköpfiges Team, bestehend aus zwei Frauen und drei Männern. Damit die Arithmetik stimmt, ist eine der beiden Frauen, gespielt von der blonden Marita Marschall, auch die Chefin der Ermittlertruppe. In weiteren Rollen wirken Daniela Preuß, Sven Martinek, Ercan Durmaz und Daniel Wiemer mit. Sven Martinek ist bereits krimierfahren, denn er war schon Hauptdarsteller in der RTL-Actionserie "Der Clown". Auch Daniela Preuß schnupperte bei RTL in "Alarm für Cobra 11" bereits Krimiluft.

Susanne Meder kümmert sich in Folge eins um die verstörte Kollegin, Gerrit Rost (Nicolette Krebitz), die mit ihrem Vorgesetzten auf Streife war und in der prekären Situation scheinbar den Überblick verloren hat. Dann bestätigen die ballistischen Untersuchungen den Verdacht, dass Gerrit Rost selbst ihren Kollegen erschossen hat. Ein tödliches Versehen - oder gar eine vorsätzliche Tat? Der Ermittlungen ergeben, dass die Polizistin den Einbrecher privat kannte . . .

ZDF, ab heute jeweils mittwochs, um 20.15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Timur Ülker, bekannt aus „Köln 50667“, ist der erste von RTL verkündete Teilnehmer der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ 2017. Wickelt der deutsch-türkische Sunnyboy die …
Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung

Kommentare