+
Andreas Wilden beklagt sich über die RTL-Sendung "Tennager außer Kontrolle".

Vorwürfe gegen "Teenager außer Kontrolle"

Hamburg - Ein Vater hat schwere Vorwürfe gegen die RTL-Reihe “Teenager außer Kontrolle“ erhoben. Die Produktionsfirma habe absichtlich einen falschen Eindruck der Eltern vermittelt.

Andreas Wilden, Ziehvater der 14- jährigen Jana, sagte am Dienstag, seine Tochter sei im vergangenen Jahr viele Tage im Glauben gelassen worden, ihre Eltern hätten das US-Erziehungscamp, in dem sie wie die anderen Jugendlichen auch untergebracht war, nicht besuchen wollen. Dabei hätten ausschließlich gesundheitliche Gründe die Eltern kurz nach der Einreise gehindert, das Lager im Westen der USA besuchen zu können. RTL wies die Vorwürfe zurück - die Produktionsfirma Tresor TV äußerte sich bis zum frühen Nachmittag nicht.

Wilden warf Tresor TV und dem Sender vor, dass auch dem Fernsehpublikum im Kommentar aus dem “Off“ der Eindruck vermittelt werde, die Eltern (sie kommen aus Jüchen in Nordrhein-Westfalen) hätten die Tochter bewusst nicht aufsuchen wollen. Seine Lebensgefährtin Andrea Frickinger, Janas leibliche Mutter, ist nach Wildens Auskunft kurz nach der Einreise in die USA an einer Nierenentzündung erkrankt. Die Produktionsfirma habe die Einlieferung der Lebensgefährtin in eine Klinik erst nach 19 Stunden ermöglicht. Wilden: “Das ist unterlassene Hilfeleistung.“

Tresor TV weist Vorwürfe zurück

“Wir arbeiten mit der Produktionsfirma Tresor TV wie andere große TV-Sender in Deutschland auch seit Jahren gut und vertrauensvoll zusammen“, sagte ein RTL-Sprecher am Dienstag. “Wir haben sie gebeten, die Vorwürfe aufzuklären und sehen keinen Grund, an den Aussagen von Tresor zu zweifeln, die die Vorwürfe sehr deutlich zurückweisen. Zu den Vorwürfen selbst können wir keine Stellung nehmen, da wir bei den Dreharbeiten in den USA nicht dabei waren.“ Von Tresor TV war bis Dienstagmittag noch keine Stellungnahme zu bekommen.

Wilden wies darauf hin, dass seine Lebensgefährtin als Entschädigung von Tresor TV bereits einen “Obolus“ und einen Blumenstrauß erhalten habe. Dies sei aber vor der Ausstrahlung der Reality-Doku ab Februar geschehen. Danach habe die Darstellung im TV die Tatsachen verzerrt. “Teenager außer Kontrolle“ - für Mittwoch (21.15 Uhr) ist die letzte Folge der vierten Staffel geplant. Über eine Fortsetzung ist angesichts mäßiger Quoten bislang nicht entschieden. In der Reihe geht es um schwer erziehbare Jugendliche, die durch spezielles Training in Amerika eine mentale Schulung bekommen, in der sie ihre Alltags-Probleme überwinden können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare