Til Schweiger wurde zu der Sendung "Menschen bei Maischberger" zugeschaltet.

Lästerattacke nach Maischberger-Sendung

"War Til Schweiger betrunken?" Talk-Gast ätzt auf Twitter

  • schließen

München - Til Schweiger sorgte mit seinem Ausraster in der Sendung "Menschen bei Maischberger" für viel Wirbel. Nun wird ihm öffentlich unterstellt, während der Show betrunken gewesen zu sein.

Update vom 24. August 2015: Der Staatsschutz ermittelt: War ein Anschlag auf Til Schweigers Wohnhaus geplant? Offenbar wurden dort Kabel durchtrennt.

Nach Til Schweigers Ausraster während der Talkshow "Menschen bei Maischberger" gegenüber Andreas Scheuer haben sich die Wogen noch nicht wieder geglättet. Denn auf Schweiger, der sich noch während der Sendung bei dem CSU-Generalsekretär entschuldigte, geht nun ein ganz anderer los, und das auch noch öffentlich bei Twitter: Wirtschaftsjournalist Roland Tichy, der ebenfalls an dem Abend bei Maischberger zu Gast war, ätzte noch während der Ausstrahlung am Dienstag Abend über den Schauspieler.

Schweiger hatte in der Sendung mehrmals kritisiert, dass staatliche Hilfsgelder statt für die Rettung von Banken und für Griechenland, besser für Flüchtlinge eingesetzt werden sollten. Dagegen schießt Roland Tichy und fragt die Twittergemeinde, wohlgemerkt nachdem die Sendung aufgezeichnet wurde, rhetorisch:

"Die Aufzeichnung war am Nachmittag. War Til Schweiger schon so früh betrunken? Was hat Griechenland mit Flüchtlingen zu tun?"

Nicht alle Twitter-User finden diese Lästereien lustig, dementsprechend häufen sich unter Tichys Tweet die kritischen Kommentare. So schreibt beispielsweise User Michel Santoro: "Wenn Schweiger wirklich betrunken war, ist es doch umso bemerkenswerter dass er klarere Worte fand als Sie."

Nicht nur Tichy unterstellt Schauspieler Til Schweiger, der in letzter Zeit mehr durch sein Engagement als durch seine Schauspielkunst aufgefallen ist, Trunkenheit, auch Jan Böhmermann haut in die gleiche Kerbe. Pünktlich zum Ende der Sommerpause seiner Satireshow "Neo Magazin Royale" wartet Böhmermann mit einem neuen Video auf, in dem er sich über betrunkene Promis, die gerne mal auf Facebook pöbeln, lustig macht. In dem Facebook-Post zum Video wendet sich Böhmermann direkt an die betreffenden Bekanntheiten: "Til Schweiger macht es, Dieter Nuhr und Joko Winterscheidt auch, Jan Leyk sowieso. Und ich mache es auch."

Bislang hat Til Schweiger weder zum Tweet von Roland Tichy noch zum Video von Jan Böhmermann Stellung genommen. Es dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis sich Schweiger wieder zu Wort meldet.

vf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  

Kommentare