+
Im WDR-Radioprogramm ist es am Freitag durch Warnstreiks zu Ausfällen gekommen.

Protest führt zu Programmausfällen

Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm

Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  

Köln - Nach Angaben des Senders gab es am Freitag um 7.00 Uhr und um 7.30 Uhr keine Nachrichten beim Jugendsender 1Live. Die Moderatoren seien im Studio gewesen und hätten den Streik thematisiert, ansonsten habe 1Live zwischen 7.00 und 8.00 Uhr Musik gesendet. 

Bei WDR 2, WDR 3, WDR 4 und WDR 5 sei es laut Sender zu keinen Ausfällen gekommen. Statt der üblichen zwei unterschiedlichen Nachrichtenformate sei zwischen 7.00 und 8.00 Uhr lediglich ein Format auf diesen vier Wellen gelaufen. Hintergrund der Aktionen waren die laufenden Tarifverhandlungen, die am Freitag in die fünfte Runde gingen.

Rund 400 Journalisten beteiligten sich an der Aktion

Nach Angaben des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) beteiligten sich an den Aktionen allein in Köln etwa 400 feste und freie Mitarbeiter, dazu seien etwa 90 weitere Teilnehmer in den Lokalstudios gekommen, vor allem in Wuppertal und Duisburg. Die zentrale Nachrichtenredaktion des Hörfunks in Köln habe von 7.00 bis 12.00 Uhr komplett die Arbeit niedergelegt, so dass die Nachrichten von einem Ersatzteam produziert worden seien, sagte eine DJV-Sprecherin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.