+
Matthias Opdenhövel moderierte eine Zeit lang "Schlag den Raab", ehe er zur ARD wechselte.

Rate-Marathon im WDR

Ohne Scholl: Opdenhövel macht jetzt "24-Stunden-Quiz"

  • schließen

München - 24 Stunden, 1440 Minuten, 17.280 Sekunden: So lange dauert der Quiz-Marathon, der im WDR ab dem 6. August zu sehen sein wird. Moderator Matthias Opdenhövel erwartet harte Wettkampfbedingungen.

Das WDR plant eine neue Quizsendung. 24 Stunden lang sollen Kandidaten einen richtigen Rate-Marathon durchstehen. Der Mann, der diese Strapazen moderieren soll: Matthias Opdenhövel. Der 43-Jährige hat sich durch sein angenehmes und charmantes Auftreten bei der WM für eine solche harte Aufgabe beworben. Mit Mehmet Scholl bereitete Opdenhövel vor, während und nach den Partien für die Zuschauer die Analysen auf. Er war zudem auch der Moderator beim WM-Sieg über Argentinien.

Doch was erwartet ihn und seine zehn Kandidaten? Das "24-Stunden-Quiz" wird ab dem 6. August vier Wochen lang am Mittwochabend zur Prime Time ausgestrahlt. Mit anderen Worten: Sie müssen also einen kompletten Tag lang Fragen beantworten. Das sind 24 Stunden, 1440 Minuten oder 17.280 Sekunden, die die Kandidaten gefordert sein werden. "Ich bin gespannt, wie wach meine Kandidaten und ich in der dritten Sendung sind. Dann ist es immerhin 5 Uhr morgens. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung der Quiz-Jack Bauer zu sein", erklärte Opdenhövel.

Opdenhövel erwartet hartes Programm

Zwar wird das 24-Stunden-Quiz in vier Etappen aufgezeichnet, dazwischen gibt es für die Teilnehmer und Opdenhövel keine Pausen, sondern "in einem separaten Testraum wird weiter gequizzt", weiß das Medienportal meedia.de. Mit dieser Art wird eine reine Quizsendung mit einer Reality-Doku-Soap vermischt. Die Zuschauer sollen die Kandidatinnen und Kandidaten über vier Folgen besser kennen lernen, weil diese rund um die Uhr den Kameras ausgeliefert sind. Wer diese Prozedur bis zum Ende durchsteht und die meisten der tausenden Fragen richtig beantwortet hat, ist der glückliche Sieger.

Die Teilnehmer müssen also nicht nur im Kopf topfit sein. Auch körperlich wird ihnen dieser Rate-Marathon einiges abverlangen.

ms

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Wer ist raus? Und wer ist noch dabei?
Das „Sommerhaus der Stars“ 2018: Am Montag lief bei RTL die zweite Folge. Wer ist raus? Wer ist noch dabei? Der große Überblick.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Wer ist raus? Und wer ist noch dabei?
Psychologin untersucht Beziehungen der „Tatort“-Ermittler - und macht verblüffende Erkenntnisse
Sie jagen Verbrecher, klären Morde auf und verbringen nicht selten Tag und Nacht auf dem Revier. Doch wer wartet eigentlich auf die Tatort-Kommissare, wenn sie nach …
Psychologin untersucht Beziehungen der „Tatort“-Ermittler - und macht verblüffende Erkenntnisse
Sommerhaus der Stars 2018: Jens Büchner und seine Frau Daniela ziehen ein
Nach dem Dschungelcamp kommt nun das Sommerhaus der Stars 2018. Hier erfahren Sie, was Sie über Malle-Jens und seine Daniela unbedingt wissen müssen.
Sommerhaus der Stars 2018: Jens Büchner und seine Frau Daniela ziehen ein
„Schrecklich unsympathischer Typ“: Tim Mälzer zeigt TV-Moderator den Mittelfinger
Alles andere als souverän, aber dafür ziemlich authentisch reagierte TV-Koch Tim Mälzer auf einen Streich vor versteckten Kameras. 
„Schrecklich unsympathischer Typ“: Tim Mälzer zeigt TV-Moderator den Mittelfinger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.