+
Produziert wird die Sendung von der Firma von Jörg Pilawa.

Webers „Wissensspiel“: Pilawas Erbe?

München - Seit Monaten gibt es in der ARD eine Baustelle – das Vorabendprogramm. Genauer gesagt den Sendeplatz um 18.50 Uhr.

Was auch immer das Erste um diese Zeit den Zuschauern schmackhaft machen wollte, sie haben es nicht gegessen. Erinnert sei nur an Bruce Darnells Stylingshow, die ein Mega-Flop war, oder an die Serie „Eine für alle“, die weder Quote noch Qualität hatte.

Vergangene Woche wurde nun mitgeteilt, dass ab dem 20. Oktober um 18.50 Uhr ein „Wissensspiel“ ( ARD ) ausgestrahlt werden soll. Dahinter verbirgt sich eine Art Quiz , in dem sich ein Zuschauerkandidat ein Duell mit einem prominenten Gegenspieler liefert. Es geht um 20 000 Euro. Auf dem Weg dahin müssen die Kontrahenten zehn Aufgaben bewältigen, Fragen zum Allgemeinwissen, Gehirnjogging, Menschenkenntnis, Logik usw.

Produziert wird die auf zunächst 36 Folgen angelegte Sendung pikanterweise von „white balance“, der Firma von Jörg Pilawa, der im nächsten Jahr von der ARD zum ZDF wechselt Wer das neue Format moderiert, stand zunächst nicht fest. Nach „tz“-Informationen ist die Entscheidung aber bereits gefallen – zugunsten von Florian Weber.

 Der 33-Jährige, der bis 2007 das Gesicht der ZDF-Sendung „Wombaz“ war und zurzeit im NDR -Programm mit „Mein Nachmittag als Reporter“ unterwegs ist, schaffte Anfang des Jahres den Sprung ins Erste. Seit Februar moderiert er das „ ARD -Buffet“ um 12.15 Uhr (im Wechsel mit Evelin König, Bernadette Schoog und Holger Wienpahl) – und zwar so gut (die Zuschauer sind begeistert) und erfolgreich (die Quote ist mit rund 14 Prozent Marktanteil auch bestens), dass die Verantwortlichen in der ARD dem sympathischen Wahl-Münchner noch mehr zutrauen und ihn nun das mit Spannung erwartete Vorabendquiz präsentieren lassen.

Stefanie Thyssen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?
Wann sind die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV und im Live-Stream zu sehen? Hier erfahren Sie die Sendetermine von „Schöne Bescherung“ zum Fest.
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?
Dschungelcamp 2018: Termin für Start und Sendetermine stehen fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start und Sendetermine stehen fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?

Kommentare