+
Laura Brodda in „Wer wird Millionär?“ 

Shitstorm nach RTL-Show

„Wenn ich auf Jauchs Stuhl sitzen würde ...“: Jetzt spricht die „WWM“-Nerv-Kandidatin 

Kandidatin Laura Brodda ging bei „Wer wird Millionär?“ nicht nur Günther Jauch auf die Nerven. Jetzt spricht die Bloggerin über ihren Auftritt.

Berlin - In der RTL-Ratesendung „Wer wird Millionär?“ schaffte es Fashionbloggerin Laura Brodda auf den Rate-Stuhl und quasselte Moderator Günther Jauch (61) gnadenlos voll. Mit ihrem Auftritt löste die Bloggerin im Netz einen wahren Shitstorm aus, auch Günther Jauch wirkte extrem genervt.  

Jetzt hat sich Laura Brodda selbst zu ihrem Nervauftritt geäußert. „Ich fühle mich tatsächlich sehr wohl dabei zu polarisieren“, erzählte die 30-Jährige „bild.de“. „Es wäre doch langweilig immer und überall 'everybody's darling' zu sein." 

Sie sei auch privat zu 100 Prozent so, wie sie in der Sendung rübergekommen sei. „Ich stehe immer zu dem, was ich sage und tue. Wenn einige Aussagen verallgemeinert und zig Mal umgedreht werden, kann ich das nicht ändern. Ich denke es ist völlig normal, in dieser Situation aufgeregt zu sein und da feuert man auch einfach mal schneller etwas ab, als man das für gewöhnlich tut", so Brodda.

Laura Brodda schaffte es bei „Wer wird Millionär?“ den sonst so gefassten Günther Jauch aus der Ruhe zu bringen.

Ihr Traumberuf sei Moderatorin, verkündete sie weiter. Eine Horrorvorstellung für die Fans der RTL-Ratesendung, die auf der „Wer wird Millionär?“-Facebookseite ihrer Empörung Luft machten. „Ich schaue mir die Sendung normalerweise gerne an, aber diese Frau gerade, geht gar nicht. Ihre Frage, ob das Publikum schlau ist und die ganze arrogante Art von ihr, schrecklich. Wenn sie die Publikumsfrage braucht, würde ich schon deshalb falsche Antwort drücken, Oh man, lange nicht so was Überhebliches gesehen“, schreibt ein Follower. „Ich habe schon viele bei WWM gesehen, aber diese junge Frau geht gar nicht. Arrogant, selbstverliebt, ‚klugscheißerisch‘ und beleidigt noch das Publikum. Ich mag solche Leute nicht, welche sich, ach so toll finden. Hoffentlich ist diese Nervensäge bald weg“, empört sich ein anderer. 

Doch Brodda sagt: „Keiner, der die Sendung gesehen hat, kann wohl abstreiten, dass ich eine völlig andere Art als Herr Jauch besitze. Er ist ein absoluter Profi und zurecht einer der beliebtesten Moderatoren Deutschlands. Wenn ich auf dem Moderations-Stuhl sitzen würde, wäre die Sendung sicherlich um einiges lauter, impulsiver und würde deutlich mehr anecken.“

Das könnte Sie auch interessieren: „Kooperation mit TV-Moderator: Diese Jauch-Produkte gibt es ab sofort bei Aldi“

Video: Schummel-Vorwürfe bei „Wer wird Millionär?“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der RTL-Bachelor 2020 steht fest! Alle Infos zur Flirt-Show
Er wird Bachelor 2020! Sebastian Preuss. Ab wann macht sich der RTL-Rosenkavalier wieder auf die Suche nach Instagram-Followern - ähh seiner Traumfrau?
Der RTL-Bachelor 2020 steht fest! Alle Infos zur Flirt-Show
DSDS: Castings laufen - So will Flop-„Superstar“ Davin Herbrüggen seine Karriere ankurbeln
Der amtierende „Superstar“ Davin Herbrüggen geht jetzt auf Tour - DSDS 2020 startet mit den Jury-Castings in eine neue Runde
DSDS: Castings laufen - So will Flop-„Superstar“ Davin Herbrüggen seine Karriere ankurbeln
Dschungelcamp 2020: Kandidaten sind enthüllt - Bundesminister und Boxweltmeister dabei
Wer zieht ins Dschungelcamp 2020? Das sind alle Kandidaten für die neue Staffel von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ bei RTL.
Dschungelcamp 2020: Kandidaten sind enthüllt - Bundesminister und Boxweltmeister dabei
"Skylines" wird abgesetzt - Hauptdarsteller schießen gegen Netflix
Von der Frankfurt-Serie "Skylines" auf Netflix wird es keine zweite Staffel geben. Hauptdarsteller Edin Hasanovic und Peri Baumeister poltern via Instagram gegen Netflix.
"Skylines" wird abgesetzt - Hauptdarsteller schießen gegen Netflix

Kommentare