+
Moderator Günther Jauch mit Alfonso Lo Presti aus Köln

''Wer wird Millionär''

Kandidat bekommt Millionen-Frage bei 16.000 Euro gestellt

  • schließen

Köln - Bei der "Wer wird Millionär"-Ausgabe am Montagabend hatte Kandidat Alfonso Lo Presti wohl nicht damit gerechnet, so früh schon eine Chance auf die  eine Million Euro zu haben.

"Welche dieser Zahlen ist ohne Rest durch 9 teilbar? 

A: 123 456

B: 234 567

C: 345 678

D: 456 789". 

Das war die Frage, die der 24-jährige "Wer wird Millionär"-Kandidat Alfonso Lo Presti am Montagabend von Moderator Günther Jauch für 16.000 Euro gestellt bekam.

Trotz des Tipps von Jauch, jede Zahl doch einfach mal durch neun zu teilen, entschied sich Lo Presto, seinen Publikums-Joker zu zücken. Das Publikum entschied sich für Antwort B. Die Begründung: Wenn die Quersumme der Zahl durch 9 teilbar ist, ist auch die gesamte Zahl durch 9 teilbar.

Dann die Überraschung

Mit dieser neuen Erkenntnis über das Teilen und über Quersummen von Zahlen, bekam Alfonso Lo Presto unerwartet die Chance vom Moderator, eine Millionen Euro zu gewinnen.

Jauch fragte ihn: "Die Millionen-Frage stelle ich Ihnen jetzt: Was ist die Lösung: 234.567 geteilt durch 9?''.

Viel Zeit ließ er seinem Kandidaten nicht zu rechnen. Schon nach fünf Sekunden war die einmalige Chance vorbei und weiter ging es mit der 32.000 Euro-Frage.

Nun fragt man sich, ob das Angebot wohl ernstgemeint oder doch nur eine von Jauchs Witzeleien war. Alfonso Lo Presti scheiterte an der 32.000 Euro-Frage und ging letztendlich mit 16.000 Euro nach Hause.

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare