+
Lukas Podolskis Strategie beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?": Fragen beantworten und fertig.

Anke Engelke als Absahnerin des Abends

An dieser Frage scheiterte Poldi bei Promi-"WWM?"

Köln - Beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?" erwiesen sich am Montagabend der Kölner Kicker Lukas Podolski und DFB-Koch Holger Stromberg als Super-Team. Weiter als die beiden kam nur Anke Engelke.  

Lukas Podolskis Strategie für das Promi-Special von "Wer wird Millionär?" am Montagabend war einfach: "Fragen beantworten, fertig und ab nach Hause". Das jedenfalls zwitscherte er vorher auf Twitter. Der Fußballer trat bei Günther Jauch gemeinsam mit seinem Freund Holger Stromberg an, dem Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Der plauderte gleich mal aus dem Nähkästchen: "Lukas ist der einzige Nationalspieler, der sich überhaupt in der Küche blicken lässt“, verriet der 43-jährige Profi-Pfannenschwenker. Und wenn er schon mal am Herd steht, wird der Kicker auch gerne lukullisch kreativ: Seine Gerichte seien "dann nicht unbedingt die Gesündesten. Aber sie kommen immer gut an“, verriet Stromberg, der bei der Gelegenheit das Geheimnis um Poldis Leibspeise lüftete: Es ist - wenig überraschend - die Currywurst.

Podolski und Stromberg raten nicht auf Sparflamme

Aber Podolski hat noch mehr Deftiges auf der Pfanne: Den polnischen Krauttopf Bigos brutzele er gerne, so der 29-Jährige. Während der WM gibt es strenge Vorgaben, was auf den Teller kommen darf und was nicht. "Aber es gibt auch Tage nach dem Spiel, wo wir essen, was wir wollen.“

Das gut gelaunte Team erwies sich als Ratefuchs-Duo und kam letztendlich auf 125.000 Euro. Schluss war erst, als Günther Jauch wissen wollte, welche Stadt die bevölkerungsreichste in der EU sei, die nicht zugleich Hauptstadt ihres Staates ist. Zur Auswahl standen Hamburg, Marseille, Barcelona oder Mailand. (Richtig wäre Hamburg gewesen.)

Anke Engelke schafft den 500.000-Euro-Hattrick

Auch Anke Engelke nahm auf dem Ratestuhl Platz. Schon bevor sie auch nur eine Frage beantworten musste, hatte sie sie schon gepackt, die Million - sogar locker: Insgesamt vier mal war die Komikerin nämlich bereits beim Promi-"Wer wird Millionär?", zweimal hatte sie 125.000 Euro gewonnen, zweimal sogar 500.000.

Das Glück war der Schauspielerin auch dieses Mal hold: Engelke schaffte den Halbe-Million-Hattrick! Bei der Frage, was "die gebürtige Düsseldorferin Luise Rainer, die 2014 im Alter von 104 Jahren starb, zweimal hintereinander gewonnen“ habe, stieg die 49-Jährige aus, um das bis dahin erratene Vermögen nicht zu riskieren. Die richtige Antwort wäre gewesen: "Den Schauspiel-Oscar“. Über die halbe Million darf sich das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor freuen.

Premiere für Lanz und Panzer

Ein Neuling auf dem Ratestuhl war Moderator Markus Lanz. Der Südtiroler spendete seinen Gewinn - immerhin 125.000 Euro - der "Buschklinik in Gambia, Welthungerhilfe (Erdbebenopfer in Nepal)". Auch Paul Panzer war bei Günther Jauch zu Gast. Der 43-jährige Comedian strich ebenfalls 125.000 Euro ein.

Zum 30. Mal hat Günther Jauch am Montagabend das Prominentenspecial der Quiz-Show präsentiert. Die Million haben bislang aber nur drei abgeräumt: Thomas Gottschalk 2008, Oliver Pocher im gleichen Jahr und Barbara Schöneberger 2011. Über 24 Millionen Euro haben Prominente bislang für den guten Zweck erspielt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare