Das ZDF will sich Migranten öffnen

- Das ZDF will sich verstärkt den Einwanderern in der deutschen Gesellschaft widmen. "Den Medien kommt die Aufgabe zu, Menschen aus sehr unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften miteinander bekannt zu machen und ins Gespräch zu bringen", sagte ZDF-Intendant Markus Schächter. Die Zahl der Produktionen, die sich unmittelbar mit Fragen der Migration und Integration befassen, soll erhöht werden. Schächter kündigte unter anderem eine dreiteilige Dokumentation zur Geschichte des Islam an.

"Das Islambild der Deutschen ist dramatisch negativ und dramatisch undifferenziert", sagte der Vorsitzende des ZDF-Fernsehrats, Ruprecht Polenz. Polenz machte dafür auch die Medien verantwortlich. Es werde zu wenig über Fälle berichtet, in denen Integration gelungen sei. Die Initiative des öffentlich-rechtlichen Senders soll nicht an der eigenen Haustür enden.

So sollen Menschen mit Migrationshintergrund verstärkt für das ZDF auf dem Bildschirm präsent sein. Schächter kündigte an, man werde bei Neueinstellungen verstärkt auf Einwanderer setzen. Bei der Präsentation von Sendungen sowie in Fernsehfilmen und Serien solle sich der bei knapp 20 Prozent liegende Anteil von Menschen mit ausländischen Wurzeln an der deutschen Bevölkerung stärker widerspiegeln. Für die Zukunft sei es zudem unabdingbar, dass das ZDF über Journalisten verfüge, die bei der Aufarbeitung von Integrationsthemen eigene Erfahrungen einbringen könnten.

"Das Islambild der Deutschen ist dramatisch negativ und dramatisch undifferenziert."

ZDF-Fernsehratschef Ruprecht Polenz

Schächter sagte, ARD und ZDF führten derzeit eine bundesweite Befragung zur Mediennutzung von Migranten in Deutschland durch. Die bisherigen Forschungsergebnisse seien lückenhaft. Sie deuteten aber an, dass Ausländer sowohl an deutschen Medien als auch an Medien ihres Heimatlandes interessiert seien. Einen eigenen Migrantenkanal oder spezielle Sendungen nur für Ausländer lehnte Schächter allerdings ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf den Lucky Punch
München - Wladimir Klitschko wird TV-Experte beim Streamingdienst DAZN – und zeichnete im Münchner Boxwerk einen ersten Beitrag auf.
Hoffen auf den Lucky Punch
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
RTL zeigt „Das Sommerhaus der Stars“ 2017. Hier erfahren Sie, wer nach der dritten Folge schon raus ist und welche Kandidaten noch dabei sind.
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans
Nachdem der Musiksender MTV 2011 ins Pay-TV wechselte, soll er nun am 1. Januar 2018 wieder ins deutsche Free-TV zurückkehren. 
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans

Kommentare