1. Startseite
  2. TV

Winnetou: Darum lief die Neuverfilmung ohne Werbung bei RTL

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benedict Witzenberger

Kommentare

Die Hauptdarsteller der neuen Winnetou-Verfilmung: Wotan Wilke Möhring (v.l.), Iazua Larios und Nik Xhelilaj.
Die Hauptdarsteller der neuen Winnetou-Verfilmung: Wotan Wilke Möhring (v.l.), Iazua Larios und Nik Xhelilaj. © dpa

Köln - Ein Weihnachtsgeschenk von Amazon Prime versprach der Premiumzugang des Onlineversandhauses seinen Kunden zu Weihnachten. Ob es gelungen ist - darüber gehen die Meinungen auseinander.

Update vom 13. Oktober 2017: Mit knapp 40 Millionen Euro Budget ist es das größte Serien-Projekt, das es in Deutschland je gegeben hat. Wir haben zusammengefasst, was Sie zu "Babylon Berlin" wissen müssen.

Erst am 25.12. um 20.14 Uhr sollte das Geschenk auf RTL verkündet werden. Für die Kunden der Anlass zu Spekulationen auf der Facebookseite von Amazon: „RTLnow/TVnow Abo in Prime inklusive?? Das wäre supi“, schrieb etwa ein Nutzer. Ein anderer wünschte sich scherzhaft: „2017 ist Prime kostenlos, statt der Erhöhung auf 69€“ Ein dritter User kombinierte dagegen schon in die richtige Richtung: „Ich hab mal gerade geschaut was danach um 20.15 Uhr läuft, eine Neuauflage von Winnetou, muss wirklich nicht sein.“ Aber so war es.

Facebook

Amazon Prime sponserte den erste Teil der Winnetou-Neuverfilmung „Winnetou – Eine neue Welt“ von RTL – und verzichtete auf Werbung. Das Unternehmen hatte einfach alle Werbeblöcke aufgekauft. Die Reaktionen der Amazon-Facebookcommunity reichten von „Der Wahnsinn“ bis zu „Investiert das Geld lieber in eine größere Filmauswahl, bzw. in eine bessere Filmauswahl“.

Winnetou holt fast den Quoten-Tagessieg

RTL dürfte der Coup mit Amazon aber für diesen Abend auf jeden Fall zu guten Einschaltquoten verholfen haben. Mit 5,06 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,6 Prozent landete der Sender knapp hinter Helene Fischer. In der werberelevanten Zielgruppe, die für RTL wichtig ist, holte sich der Sender den Tagessieg im Quotenrennen.

Die kommenden beiden Winnetou-Teile „Das Geheimnis vom Silbersee“ und „Der letzte Kampf“ werden allerdings nicht von Amazon Prime bezahlt, RTL wird daher ganz normal Werbung zeigen. Das Ergebnis können die Zuschauer heute, am 27. Dezember und am 29. Dezember auf RTL sehen. Übrigens: Auch in der Mediathek von RTL läuft der erste Teil von Winnetou mit Werbung - der Deal mit Amazon Prime galt nur im TV.

Wer auf Winnetou verzichten kann, findet zwischen den Jahren noch Futter in den Online-Mediatheken von Netflix und Amazon Prime. Außer der Free-TV-Premiere von „Last Vegas“ (27. Dezember, 20.15 Uhr im ZDF) bietet die Zeit zwischen den Jahren aber wenige Fernsehhighlights.

Auch interessant

Kommentare