+
Günther Jauch hat einem Kandidat bei "Wer wird Millionär?" ein sündhaft teures Geschenk für seine Frau ausgeredet.

Jauch redet Kandidat Geschenk für Ehefrau aus

Köln - Günther Jauch hat einem Kandidat bei "Wer wird Millionär?" ein sündhaft teures Geschenk für seine Frau ausgeredet. Die war davon gar nicht begeistert, obwohl Jauch sogar eine passende Anekdote erzählte.

Jens Lauffenberg hatte gerade die 16.000-Euro-Frage richtig beantwortet, als Jauch von ihm wissen wollte, was er mit dem Geld denn vorhabe. Der 42-Jährige erzählte: „Ich habe den Wunsch meiner Frau vor Augen und erreich's noch nicht.“ Der "Wer wird Millionär?"-Moderator war perplex und hakte nach.

Es stellte sich heraus, dass sich die Ehefrau eine Handtasche wünschte - aber nicht irgendeine! „Ne Tasche für 16000 Euro?(...) Ist das diese Dingens-Bag?“, fragte Jauch. Vor lauter Entsetzen war er sogar von seinem Stuhl aufgesprungen. Die Ehefrau, die im Publikum saß, erklärte, dass sie das Objekt ihrer Begierde - eine Louis-Viutton-Tasche - erst kürzlich in einer Zeitung endeckt habe.

Als Jauch sie mit der Frage „Glauben Sie im Ernst, das ist mal eine Frage an alle Frauen, die handtaschen-affin sind: Macht so eine Tasche wirklich glücklicher? (...) Glauben Sie das wirklich?“ zur Rede stellte, antwortete die Gattin trocken "Ja".

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Der Moderator ließ nicht locker und erzählte eine Anekdote, um dem Paar die unsinnige Investition auszureden: „Ich kenne jemanden, der war mal klein. Der war mit seinen Geschwistern und seiner Mutter in einem ganz vornehmen Museum.“ Zwei der Kinder sei plötzlich schlecht geworden und da die Mutter verhindern wollte, dass das Erbrochene die feinen Böden beschädigte und auch keine Toilette in der Nähe war, musste sie spontan ein Opfer bringen. „Was hat diese heldenhafte Mutter gemacht?“, fragte Jauch, "Handtasche auf und jedes der Kinder einmal in die Tasche k****! Zugemacht, nichts anmerken lassen. Mit der Tasche aus dem Louvre raus und am nächsten Papierkorb...Handtasche weg.“

Der 42-Jährige, der selbst drei Kinder hat, lenkte schließlich ein. Er werde das Geld doch lieber für Fahrräder für die Kinder und sich selbst und ein kleines Stadtauto neben der Familienkutsche ausgeben. Außerdem stünden in der Wohnung auch einige Ausbesserungsarbeiten an. Ob die Gattin doch noch ein - etwas billigere - Handtasche bekommt, ließ er offen.

Jauch war am Montagabend mit "Wer wird Millionär?" Quotenkönig. 5,59 Millionen Zuschauer verfolgten die Quiz-Show auf RTL. Das parallel laufende Drama „Mein eigen Fleisch und Blut“ mit Veronica Ferres brachte es nur auf 5,16 Millionen Zuschauer.

pie/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare