+
Ratefüchse bei "Wer wird Millionär?": Uwe Ochsenknecht (li.) und sein Sohn Wilson Gonzalez Ochsenknecht.

Wer wird Millionär? Die Ochsenknechts räumen ab

Köln - Im neuen "Wer wird Millionär?"-Prominenten-Doppel am Freitag schafften es Uwe Ochsenknecht (56) und Wilson Gonzalez Ochsenknecht (22) bis zur 1-Million-Euro-Frage. Hier finden Sie ihre Fragen.

Uwe Ochsenknecht (56) und sein Sohn Wilson Gonzales (22) sind ein unschlagbares Team: In Günther Jauchs RTL-Quiz “Wer wird Millionär?“ gewannen die beiden Schauspieler 500 000 Euro, die sie für einen guten Zweck spendeten. Obwohl sie noch den Publikumsjoker übrig hatten, entschieden sich die beiden, bei der Eine-Million-Euro-Frage auszusteigen. Die Show wurde am Freitagabend bei RTL ausgestrahlt.

Die Eine-Million-Euro-Frage lautete: “Welches Staatsoberhaupt war 1954 der allererste offizielle Staatsbesucher der Bundesrepublik Deutschland?“ - A: Kaiser Haile Selassie, B: Kurt Waldheim, C: Tito, D: Papst Johannes XXIII.

Die 500.000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie's gewusst?

Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie's gewusst?

Wilson Gonzalez stupste seinen Vater an: “Sag mal...?“. Uwe Ochsenknecht überlegte und meinte: “Ich sage gar nichts.“ Wilson Gonzalez: “Hast du eine Idee?“ - Günther Jauch funkte dazwischen: “Geschichte würden Sie schreiben, wenn Sie sagen würden, “dazu brauchen wir das Publikum gar nicht“.“

Wilson Gonzalez trieb seinen Vater an: “Ja, sollen wir den Publikumsjoker nehmen?“ Uwe Ochsenknecht witzelte: “Nur weil der Herr Jauch das sagt? Na gut, wir nehmen das Publikum.“ Jauch schmunzelnd zu Wilson Gonzalez: “Er versteht das Spiel!“

Ruhe im Studio. Die Stimmen des Publikums verteilten sich so: A: 37 Prozent, B: 22 Prozent, C: 14 Prozent, D: 27 Prozent. Haile Selassie lautete die richtige Antwort, doch die Ochsenknechts trauten der Tendenz nicht und nahmen die halbe Million Euro mit.

Zwei andere Paare spielten ebenfalls um eine Million Euro, kamen aber nicht so weit wie Vater und Sohn Ochsenknecht. Das Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Dirk Bach gewann genauso 125 000 Euro wie der Komiker Oliver Kalkofe und der Schlagersänger Achim Mentzel, die ihre Erlöse alle an Hilfsorganisationen spendeten.

Die Jauch-Show, die erste in der Geschichte der Reihe mit einer Prominenten-Doppelbesetzung, hatte zuvor einigen Wirbel ausgelöst: Wegen dieser Sonderprogrammierung hatte Sat.1 den Start von Linda de Mols neuer Sendung “The Winner is...“ auf Mittwoch vorgezogen. Das ZDF verschob wiederum den ersten Teil von Jörg Pilawas Show “Der Super-Champion 2012“ auf diesen Samstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonya Kraus wieder im TV: Die hübsche Blondine bekommt eine große Show auf Sat.1
Was für ein schönes Comeback! Fünf Jahre nachdem Sonya Kraus (44) das Abendprogramm von Pro7 verlassen hat, kehrt sie nun ins deutsche Privatfernsehen zurück.
Sonya Kraus wieder im TV: Die hübsche Blondine bekommt eine große Show auf Sat.1
"Bachelor in Paradise"-Hammer! Diese Kandidaten könnten bei der zweiten Staffel dabei sein
Es gibt Hoffnung für alle abservierten TV-Singles! Denn RTL gibt grünes Licht: Die Erfolgs-Kuppel-Show "Bachelor in Paradise" wird in die zweite Runde eingehen.
"Bachelor in Paradise"-Hammer! Diese Kandidaten könnten bei der zweiten Staffel dabei sein
Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show
Thomas Hayo wird in der 14. Staffel von "Germanys Next Topmodel" nicht mehr dabei sein. Das bringt Heidi Klum zum Umdenken. Wirft sie jetzt alles über den Haufen?
Nach Thomas Hayos GNTM-Aus: Jetzt schockt Heidi Klum mit Aussage über Zukunft der Show
Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL
Mehrere Männer wollten in Bremen das Recht in die eigene Hand nehmen und brachten einen mutmaßlichen Pädophilen fast um.
Nach TV-Beitrag wird falscher Verdächtiger fast totgeschlagen - jetzt laufen Ermittlungen gegen RTL

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.