+
Horst Lichter bekommt mit „Bares für Rares“ einen neuen Sendplatz.

Quotenhit läuft nicht mehr donnerstags

ZDF-Sendung „Bares für Rares“ bekommt einen neuen Sendeplatz

Es begann als Platzfüller am Nachmittag und entpuppte sich als Quotenhit im deutschen Fernsehen. Die ZDF-Sendung „Bares für Rares“ hat nun einen neuen Sendeplatz zur Primtime.

Mainz - Früher waren erst Talk-Shows und dann Gerichts-Sendungen die Platzfüller am Nachmittag im deutschen Fernsehen. Doch seit geraumer Zeit entpuppten sich Trödel-Sendungen wie „Bares für Rares“ als absoluter Liebling der Deutschen. Die Zuschauer fiebern regelmäßig mit, wenn Fernsehkoch und TV-Moderator Horst Lichter Antiquitäten und alte Schätze von Experten beurteilen lässt.

Bares für Rares: Trödel-Sendung gibt Stammplatz im Abendprogramm ab

Der 56-Jährige Lichter ist künftig mit „Bares für Rares“ am Mittwochabend zu sehen. Bisher war der Donnerstag Stammplatz für die ZDF-Trödelshow im Abendprogramm. Die Sendung, bei der Lichter seinen Gästen hilft, ihre guten Stücke vom Tafelaufsatz bis zur Bronzeuhr an Antiquitätenhändler zu verkaufen, gilt als Quotenbringer.

Lesen Sie auch: "Bares für Rares": Für dieses extravagante Unikat greift ein Händler tief in die Tasche

Bares für Rares: Fünf Sendungen zur besten Sendezeit

Zunächst war sie nur nachmittags zu sehen und hat dort inzwischen jeweils rund drei Millionen Zuschauer. Erstmals kam „Bares für Rares“ im Juni 2017 dann auch zur Primetime - vor einem TV-Publikum von rund 6,5 Millionen. Mittlerweile sind fünf abendliche Folgen zur besten Sendezeit gelaufen, die meisten nicht mehr ganz auf diesem Niveau. Zuerst hatte der Branchendienst „dwdl“ darüber berichtet.

Lesen Sie auch: Polizei warnt vor „Bares für Rares“-Betrügern

Bares für Rares: Dieser Schauspieler steht an Horst Lichters Seite

Die weiteren Ausgaben sollen dem ZDF zufolge dann ab dem 17. Oktober jeweils mittwochs zu sehen sein. Das Konzept bleibt das gleiche: Lichter, der Mann mit dem eindrucksvollen Schnauzbart,lässt sich auch weiterhin von einem Prominenten assistieren - in der nächsten Folge Schauspieler und Comedian Ingolf Lück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Millionenpoker um Florian Silbereisen - er gab ZDF einen Korb
Es wäre die TV-Sensation des Jahres geworden: Das ZDF wollte Florian Silbereisen verpflichten - mit einem spektakulären Angebot. Nun hat sich der Showmaster entschieden.
TV-Millionenpoker um Florian Silbereisen - er gab ZDF einen Korb
Joseph Hannesschläger will im Januar wieder drehen - trotz Krebs
In seiner Rolle als „Rosenheim-Cop“ begeistert Joseph Hannesschläger Millionen ZDF-Zuschauer. Nun muss der 57-Jährige gegen den stärksten aller Gegner kämpfen. 
Joseph Hannesschläger will im Januar wieder drehen - trotz Krebs
Keine zweite Staffel „Skylines“: Kritik an Netflix wächst – Fans und Promis machen Ärger Luft
Von der Frankfurt-Serie „Skylines“ auf Netflix wird es keine zweite Staffel geben. Die Enttäuschung bei den Fans ist riesig. 
Keine zweite Staffel „Skylines“: Kritik an Netflix wächst – Fans und Promis machen Ärger Luft
Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel trennen sich: Traurige Nachricht vom Vorzeige-Paar
Anne Will und Miriam Meckel verkündeten in einem kurzen Statement eine traurige Nachricht: Das Paar hat sich getrennt. Noch vor drei Jahren hatten die beiden Frauen Ja …
Anne Will und Ehefrau Miriam Meckel trennen sich: Traurige Nachricht vom Vorzeige-Paar

Kommentare