Warten auf Entscheidung der Länder

ZDF-Fernsehrat beschneidet Politikerzahl nicht

Mainz - Der ZDF-Fernsehrat beschneidet die Zahl der Politiker in den eigenen Reihen vorerst nicht. Das Kontrollgremium wartet auf eine Entscheidung der Länder.

Der Fernsehratsvorsitzende Ruprecht Polenz verwies am Freitag darauf, dass dies Aufgabe der Bundesländer sei. Das Bundesverfassungsgericht hatte den Einfluss von Politikern auf das ZDF im März beschränkt. „Das Urteil richtet sich an den Gesetzgeber.“

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner wurde am Freitag in den Programmausschuss Chefredaktion des Kontrollgremiums gewählt. Polenz wollte dies nicht kommentieren: „Wir arbeiten auf der klaren Rechtsgrundlage, die auch das Urteil weiter so gelassen hat.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare