+
Mitri Sirin ist der Neue beim ZDF-Morgenmagazin.

Neuer Moderator

"ZDF-Morgenmagazin": Schmiese geht, Sirin kommt 

Mainz - Das „ZDF-Morgenmagazin“ setzt mit Mitri Sirin auf einen bewährten Frühaufsteher als Nachfolger von Moderator Wulf Schmiese.

Der 43-Jährige übernehme von Freitag (8. August) an die Präsentation der Sendung ab 7 Uhr an der Seite von Dunja Hayali, teilte der Sender am Donnerstag in Mainz mit. Die beiden sollen laut ZDF-Chefredakteur Peter Frey dem Frühprogramm ein „unverwechselbares Gesicht“ geben. Ein Unbekannter ist Sirin am Morgen nicht: Der Westfale war bereits seit Februar 2011 in der Frühschiene des Magazins ab 5.30 Uhr im Einsatz. Dort rücke für ihn der ZDFinfo-Moderator Wolf-Christian Ulrich nach und bilde künftig zusammen mit Anja Heyde ein Duo. Wulf Schmiese wechselt laut ZDF als politischer Korrespondent ins Berliner Hauptstadtstudio des Senders.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp: So sah Giuliana Farfalla früher als Pascal aus
Dschungelcamp 2018: Transgender-Model Giuliana Farfalla hieß früher mal Pascal Radermacher. Von ihr gibt es auch ein Foto, das sie als Junge zeigt.
Dschungelcamp: So sah Giuliana Farfalla früher als Pascal aus
Dschungelcamp im News-Ticker: So giftet Natascha Ochsenknecht gegen ihren Ex
Dschungelcamp 2018: Natascha Ochsenknecht disst ihren Ex-Freund Umut Kekilli. Unser News-Ticker vor dem Start.
Dschungelcamp im News-Ticker: So giftet Natascha Ochsenknecht gegen ihren Ex
Irre! Kandidat nimmt eine Tote mit ins Dschungelcamp
Skurriler Luxusartikel im Dschungelcamp 2018: Kandidat Matthias Mangiapane nimmt eine Tote in den Busch mit. So etwas gab es noch nie im Dschungelcamp!
Irre! Kandidat nimmt eine Tote mit ins Dschungelcamp
GNTM 2018: Diese Meeedchen wollen Germany‘s Next Topmodel werden
Nur eine kann Germany‘s Next Topmodel werden - und um diesen Titel streiten sich ab dem 8. Februar wieder jede Menge Meeedchen auf Pro Sieben. Jetzt gibt es erste Videos.
GNTM 2018: Diese Meeedchen wollen Germany‘s Next Topmodel werden

Kommentare