Zwei Badener fangen in Schwaben Ganoven

- Nachfolger des Stuttgarter "Tatort"-Kommissars Bienzle (Dietz-Werner Steck) werden Richy Müller (50) und Felix Klare (27). Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) am Dienstag mit. Fernsehdirektor Bernhard Nellessen sagte, Müller sei einer der besten und gefragtesten Charakterdarsteller Deutschlands. "Mit seiner beeindruckenden Präsenz und Authentizität wird er den SWR-Tatort unverwechselbar machen."

Beide Schauspieler stammen aus Baden-Württemberg und bilden nach Ansicht Nellessens "wegen ihrer Unterschiede in Alter, Temperament und Erfahrung ein kontrastreiches, humorvolles und spannendes Paar". Ab 2008 werden sie zweimal im Jahr im TV ermitteln. Im Sommer dieses Jahres wird Bienzles letzter Fall gedreht. Der Kommissar geht dann nach 15 Dienstjahren und 25 Fällen in den Ruhestand.

Der gebürtige Mannheimer Richy (Hans-Jürgen) Müller spielte nach seinem Debüt in Marianne Lüdckes Dreiteiler "Die große Flatter" (1979) als jugendlicher Außenseiter in einer Berliner Obdachlosensiedlung immer wieder Rebellen. In den Achtzigern arbeitete er am Theater mit Regisseuren wie Hans Neuenfels und Einar Schleef. Seit den Neunzigern spielte er zunehmend in Filmen junger Filmemacher wie Sönke Wortmann ("Das Superweib"), Sherry Hormann ("Irren ist männlich") und Rainer Kaufmann ("Die Apothekerin"). Zuletzt wirkte er in der Verfilmung von Michael Degens Autobiografie "Nicht alle waren Mörder" mit.

Der 27-jährige Klare stammt aus Heidelberg und spielte Theater in Berlin, Hamburg und Freiburg. Demnächst wechselt er nach Düsseldorf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.