+
Natalie Biller steht bei Günther Jauch vor der 16.000-Euro-Frage.

Sonderausgabe der RTL-Quizshow

Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten

  • schließen

Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge Menschen aus Bayern schafften es auf den Ratestuhl.

Köln - Gerade mal 18 und schon Millionär? Acht Kandidaten dieses Alters hatten gestern Abend bei Günther Jauch die Chance dazu. Geschafft hat es keiner – bislang. Denn Natalie Biller aus Aichach bei Augsburg ist weiterhin im Rennen. Die Schülerin, die ihr Fachabi in der Tasche hat und nun die 13. Klasse besucht, wollte gerade die 16.000-Euro-Frage spielen, da ertönte das Signal zum Sendungs­ende. Die Überraschung für die Zuschauer: Moderator Günther Jauch kündigte an, eine zweite Folge des Specials am kommenden Montag zu machen: „Ich finde, wenn so viele Menschen 18 Jahre darauf gewartet haben, dass sie sich endlich hier bewerben können und erst ein Kandidat gewonnen hat, hängen wir einfach noch eine Sendung dran“, so Jauch. Am 25. September (20.15 Uhr) hat Natalie Biller nun also doch noch die Chance, Jauchs jüngste Millionärin zu werden.

„Ich freu’ mich natürlich, dass ich so weit gekommen bin“, sagt die Deutsch-Russin im Gespräch mit der tz. Vor der Sendung hatte sie gehofft, an Günther Jauchs Mimik erkennen zu können, ob eine Antwort richtig oder falsch ist. „Aber er ist doch ein echtes Pokerface“, lacht sie. „In seinem Gesicht kann man nichts lesen.“ Geholfen hat Natalie vielmehr ihre innere Ruhe. „Ich war tatsächlich nicht sehr aufgeregt“, erzählt sie. „Ich habe in der Schule Theater gespielt, seitdem kenne ich kein Lampenfieber mehr.“ Selbst vor der Fachabi-Prüfung habe sie keine schlaflosen Nächte gehabt. Der Neid vieler Schüler dürfte ihr sicher sein…

Und was macht die leidenschaftliche Schafkopf-Spielerin, die sich aus Rücksicht auf die Oma in der Show für die Sicherheitsvariante entschieden hatte („Sie fällt sonst zu Hause vom Stuhl“) und erst bei der 8000-­Euro-Frage einen Joker brauchte, mit einer Million Euro? Für den Fall, dass sie sie holt? „Ich möchte die Lieblingskuh meiner Cousine vor dem Schlachter retten“, sagt sie und lacht. „Ich würde die Kuh kaufen und auf einen Hof bringen, wo sie sozusagen alt werden kann. Dann könnte meine Cousine sie besuchen.“ Die wird am kommenden Montag sicher am festesten die ­Daumen drücken, wenn es für Natalie Biller um eine Million Euro geht.

Vilshofener holt 32.000 Euro

Während Natalie Biller die Ruhe selbst war (siehe links), konnte sich Josef Schmidt kaum halten vor Aufregung. „Als nach der ersten Auswahlfrage mein Name aufleuchtete, war ich vor Schreck wie gelähmt“, sagt der 18-Jährige aus Vilshofen an der Donau der tz. Auf Günther Jauchs heißem Quiz-Stuhl nahm er mit butterweichen Knien Platz, „danach wurde ich Gott sei Dank ruhiger“ – bis zur Frage zwölf (32.000 Euro). Was gehört nicht zu den Grundnahrungsmitteln, die man laut Ernährungsministerium für Notsituationen bevorraten sollte? wollte Jauch wissen. A: Knäckebrot, B: Thunfisch in ­Dosen, C: Zitronensaft oder D: Tiefkühlgemüse?

Der frischgebackene Abiturient geht auf Nummer sicher und verzichtet aufs Einloggen der (richtigen) Antwort D seines Telefonjokers. „Auch wenn das jetzt vielleicht undankbar klingt, aber nach der Sendung habe ich mich natürlich geärgert“, gesteht er mit einem Lachen. Aber nicht lange. Von der Hälfte des Gewinns will sich der begeisterte Fußballer ein eigenes Auto kaufen, der Rest kommt erst einmal aufs Konto. Und natürlich wird auch noch gefeiert – vielleicht mit einer Runde Freibier mit den Spezln vom Fußballverein.

Hier gibt‘s die Fragen von Natalie Biller zum Nachspielen

Hier gibt‘s die Fragen von Josef Schmidt zum Nachspielen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare