+
Die Showgiganten Thomas Gottschalk und Günther Jauch starten zusammen eine neue Sendung.

Zwei Fernsehgrößen gegen das Publikum

Gottschalk und Jauch: Das bietet ihre Show

Berlin - Jetzt ist es raus! Im September startet die neue Show von Thomas Gottschalk und Günther Jauch. Zusammen werden sie sich in Aktions-, Schätz- und Quiz-Spielen ihrem Publikum stellen.

Die beiden Showgrößen Thomas Gottschalk (63) und Günther Jauch (57) starten ihre erste gemeinsame RTL-Show an einem Montag - und zwar am 9. September. Das teilte der Kölner Privatsender am Montag mit. Barbara Schöneberger (39) moderiert das Live-Duell der Titanen gegen das TV-und das Studiopublikum mit dem Titel „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen ALLE“.

In einigen Fragerunden mit Aktions-, Schätz- und Quiz-Spielen muss das Duo laut RTL „viel Köpfchen, Teamgeist, Körpereinsatz und Fingerspitzengefühl beweisen“. Im Studio sitzen 500 Mitspieler, die gegen Jauch und Gottschalk antreten, auch die Fernsehzuschauer können mitmachen.

Wer es von den Studiokandidaten gegen Gottschalk und Jauch bis ins Finale schafft und dann nach Punkten besser abschneidet, erhält eine Siegprämie von 100.000 Euro.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare