Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

Zwischen Tradition und Moderne

Das Bayerische Fernsehen präsentiert „Landfrauenküche“, eine kulinarische Reise durch die sieben Regierungsbezirke

Der kleine ockerfarbene Omnibus fährt durch die malerische Landschaft Oberbayerns. Er hat eine lange Reise durch alle sieben Regierungsbezirke des Freistaats hinter sich und steuert nun die Landeshauptstadt an. Ein schöner und zugleich seltener Anblick, handelt es sich bei diesem Fahrzeug doch um ein betagtes Modell, das längst den komfortablen „Citylinern“ weichen musste. Ein Gefährt, das Tradition widerspiegelt und aus heutiger Sicht jegliche Modernität vermissen lässt. Die sieben Damen, die im Bus Richtung München sitzen, haben bewiesen, dass sie – als allem Neuen aufgeschlossene „Landfrauen – diesen schwierigen Balanceakt zwischen Tradition und Moderne beherrschen, nicht nur am Herd. Mit der achtteiligen Reihe „Landfrauenküche“ geht der BR ab heute jeweils mittwochs und donnerstags um 20.15 Uhr auf eine kulinarische Entdeckungsreise.

In sieben Folgen lassen sieben Landfrauen den Zuschauer in ihren Alltag blicken, zaubern raffinierte Gerichte auf den Tisch und zeigen die Schönheiten ihrer Region. Jede der sieben Frauen empfängt die anderen sechs bei sich zuhause, kreiert ein Menü und wird anschließend von den Mitstreiterinnen bewertet.

Aber was ist eigentlich die Definition einer Landfrau? „Sie ist traditionsbewusst, bodenständig und steht für ihre Heimat“, sagt Regina Mayer aus Dietramszell (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen), die heute den kulinarischen Wettstreit eröffnet. Und sie ist zugleich eine moderne Managerin. Die Mutter von fünf Kindern leitet mit dem „Huberhof“ einen landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieb mit Kühen und Pferden, hat einen Partyservice, richtet Feste aus und verwöhnt in ihrem „Stüberl“ die Gäste mit regionalen Köstlichkeiten.

„Das ist keine reine Kochsendung, mehr ein Bild der heutigen Landwirtschaft“, betont Sonja Kochendörfer , die zuständige Redakteurin: „Die Sendungen porträtieren jede der sieben Frauen und zeigen ihren Alltag.“ Das Spektrum der (Familien-)Betriebe ist weit gefächert – vom Weingut über die Metzgerei und die Sennerei bis hin zum Reiterhof. Und auch die sieben Damen haben ihren ganz eigenen Charakter, was der Reihe ihren besonderen Charme verleiht. Helga Bock aus dem mittelfränkischen Scherau im Nürnberger Land bringt es auf den Punkt: „Ich bin eine Eventmanagerin mit Landfrauenherz.“

Etwas Nervosität ist den starken Frauen aber doch anzumerken, als sie die „Rivalinnen“ in ihrer jeweiligen Heimat begrüßen. Besonders schwer hat es Regina Mayer , die den Anfang machen muss: „Oberbayern wurde ins kalte Wasser geworfen, denn da kannten wir uns alle noch nicht. Für mich waren das alles fremde Menschen.“ Doch das Eis ist schnell gebrochen. Seitdem sind einige Monate vergangen, und so befinden sich die Landfrauen nun im alten Bus auf dem Weg nach München, wo sie in der letzten Folge von Filmemacher Franz Xaver Gernstl und Sternekoch Alfons Schuhbeck empfangen werden, um eine Siegerin zu küren.

Der Wettbewerb ist mehr und mehr in den Hintergrund gerückt, und aus den Frauen sind in den vergangenen Monaten Freundinnen geworden: „Es ist, als ob ich die anderen schon ewig kenne. Wir sind zusammengewachsen und haben auch weiterhin Kontakt zueinander“, sagt Regina Mayer heute, verhehlt aber nicht eine bisschen Lokalpatriotismus: „Dass S’ fei guad über Oberbayern schrei’m!“ Und einer starken Frau sollte man nicht widersprechen.

Die weiteren Folgen

Morgen kocht Beate Loos (Unterfranken), am 19. August Helga Bock (Mittelfranken), am 20. August Christine Wutz (Oberpfalz). Am 26. August tischt Hilde Rasch (Schwaben) auf, am 27. August Angelika Anetseder (Niederbayern) und am 2. September Evelyn Heil (Oberfranken). Das Finale ist dann am 3. September.

Von Barnabas Szöcs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die sieht aus, als ...“: GNTM-Kandidatin wüst beschimpft - doch die reagiert clever
Hurra, es ist Donnerstag! Heute Abend müssen wir uns auf etwas gefasst machen - denn dann passiert mal wieder etwas total Neues bei GNTM. Der Couchticker.
„Die sieht aus, als ...“: GNTM-Kandidatin wüst beschimpft - doch die reagiert clever
Insiderin verrät: Darum schmiss GNTM-Zoe die Schule
Sie war die Skandalnudel der aktuellen „Germanys Next Topmodel Staffel“. Kaum eine Folge ohne Zickenzoff und tränenreiche Auftritte der österreichischen Dramaqueen. 
Insiderin verrät: Darum schmiss GNTM-Zoe die Schule
Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
Den Echo wird es in dieser Form nicht mehr geben. Nach dem Skandal um Kollegah und Farid Bang wird der Musikpreis abgeschafft.
Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 
Mit den schlanken Ladys hat es bei Bachelor Jan Kralitschka nicht wirklich geklappt, jetzt sucht er eine Frau mit Kurven. 
Bachelor geht fremd - Rosenkavalier sucht jetzt Frau mit Rundungen 

Kommentare