Neue Marke, neue Domain

Aus merkur-online.de wird Merkur.de

  • schließen

München - Nächster Schritt in der Weiterentwicklung von merkur-online.de: Von Dienstag an erreichen Sie uns auch unter www.merkur.de. Was Sie wissen müssen und was Sie vielleicht schon ahnen:

Modernes Layout, verbesserte Leserführung, schnelleres Laden der Seiten – dies waren nur einige der Schritte, die wir seit Dezember 2014 auf den Weg gebracht haben, um merkur-online.de noch besser zu machen. Nun steht eine weitere Stufe an: der Wechsel der Marke und damit der Domain, unserer Internetadresse. Von Dienstag, 21. April, an erreichen Sie uns auch, wenn Sie in Ihrem Browser www.merkur.de eingeben oder einfach auf diesen Link klicken.Der Zusatz „-online“ fällt weg. Sie sehen dann eine Seite, die mit der alten Seite unter www.merkur-online.de inhaltlich und optisch identisch ist. Einziger Unterschied: Im Kopf erkennen Sie nun unser neues Logo „Merkur.de“. Es ändert sich für Sie also wenig.

Warum dann dieser Schritt? Vor allem verdeutlicht die Einführung der neuen Marke „Merkur.de“, dass die Internetseite wichtiger Teil der Markenfamilie ist, zu der neben der Tageszeitung und dem Epaper des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen ein Facebook- und Twitter-Auftritt, ein Youtube-Kanal und auch die Internetseite gehört.

Wie geht es weiter? Bis etwa zum 5. Mai gibt es parallel zwei Internetauftritte des Münchner Merkur: merkur-online.de und merkur.de. Sie können einfach zwischen den Seiten wechseln – jederzeit. Gelegentlich stoßen Sie vielleicht auf Verlinkungen zu der jeweils anderen Seite. Inhaltlich verändert sich dadurch für Sie nichts; nur die Internetadresse passt sich an.

Nach dem 5. Mai gibt es dann nur noch eine Seite: www.merkur.de. Keine Sorge, Ihre alten Lesenzeichen (Bookmarks), Links, RSS-Feeds usw. funktionieren auch weiterhin und werden automatisch weitergeleitet. Auch hier ändert sich für Sie also nichts. Geben Sie www.merkur-online.de ein, werden Sie automatisch zu www.merkur.de weitergeleitet.

Mit dem Wechsel der Domain werden übrigens auch die E-Mail-Adressen von Mitarbeitern und Verlag angepasst. Künftig erreichen Sie etwa die Online-Redaktion also unter info@merkur.de oder mich unter markus.knall@merkur.de. Diese Umstellung erfolgt Schritt für Schritt. Aber auch hier gilt – Sie ahnen es – die alten Adressen bleiben auch künftig gültig, und für Sie ändert sich nichts.

Markus Knall

Auch interessant

Kommentare