+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

Systemschutz

Flash Player: Adobe empfiehlt „umgehend“ und „dringend“ Deinstallation - aus wichtigem Grund

  • vonLena Bammert
    schließen

Das amerikanische Softwareunternehmen rät auf seiner Webseite zu einer schnellen Deinstallation des Adobe Flash Players - für immer.

  • Der Flash Player von Adobe wird eingestellt.
  • Nutzer und Nutzerinnen sind dazu aufgerufen ihn zu deinstallieren.
  • Sonst droht ein hohes Sicherheitsrisiko.

San Jose/Kalifornien - Der Adobe Flash Player hat das Jahr 2020 nicht überlebt. Das amerikanische Unternehmen hat seinen Flash Player zum Jahresende eingestellt, unter anderem auch deswegen weil kein relevantes Unternehmen mehr den Flash Player verwendete. Apple, Microsoft, Google, Facebook, Mozilla - sie alle deaktivierten nach und nach das dazugehörige Plug-in.

Schon Mitte 2017 kündigte Adobe das Ende seines Tools an, welches während den Anfängen des kommerziellen Internets dafür sorgte, dass multimediale Inhalte auf Webseiten einfach eingebettet werden konnten. Vor allem sogenannte Flash-Spiele, die direkt auf Webseiten wie spieleaffe.de und kostenlosspielen.net ausgeführt werden konnten, sorgten damals für den Kult-Status des Flash-Players.

Einstellung des Flash Players von Adobe: Systemschutz

Mittlerweile gibt es jedoch weiterentwickelte und sicherere Alternativen für Flash-Inhalte, wie Adobe auch auf der hauseigenen Webseite mitteilt. Zudem fiel der Flash Player in der Vergangenheit immer wieder durch große Sicherheitslücken negativ auf.

Zum 31. Dezember 2020 wurde der Flash Player deshalb auch von Adobe eingestellt, das bedeutet Adobe wird ab diesem Zeitpunkt weder Updates noch Sicherheits-Patches für den Player anbieten oder nachliefern. Und Adobe geht noch weiter, ab dem 12. Februar 2021 blockiert das Unternehmen zusätzlich die Ausführung Flash-basierter Inhalte im Flash Player. Dies geschehe „zum Schutz der Systeme von Anwendern“. Adobe empfiehlt außerdem „allen Anwendern dringend, Flash Player zum Schutz ihrer Systeme umgehend zu deinstallieren.“

Adobe Flash Player: Sicherheitsrisiko bei Nicht-Installation

Andernfalls verbleibt die Software als Sicherheitsrisiko auf dem jeweiligen System und kann potentiellen Schaden anrichten. Adobe stellt ein spezielles Deinstallations-Programm für Mac und Windows zur Verfügung, welches Nutzer und Nutzerinnen aktiv für die Entfernung der Software verwenden können. Unabhängig davon sollen jedoch zusätzlich auch entsprechende Aufforderungen des Players erscheinen, bei denen die Anwender und Anwenderinnen schlicht auf „Deinstallieren“ klicken müssen.

Die Flash Player-Ära ist damit offiziell vorbei, zumindest die Flash-Spiele und -anmiationen werden aber wie angekündigt im Internet Archive, dem Blog von archive.org weiterleben können. (leb)

Rubriklistenbild: © John G. Mabanglo/pa/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare