Coronavirus

Corona-Mundschutz bei Aldi, Lidl, Rewe, Real - Wo es die Masken günstig gibt

  • schließen

Corona-Mundschutz wird jetzt bei Aldi, Lidl, Real, Rewe und Co. angeboten. Hier finden Sie die günstigsten Schutzmasken der Supermarkt-Angebote im Vergleich.

  • In Deutschland besteht die Pflicht, Mundschutz beziehungsweise Schutzmasken im Einzelhandel und öffentlichen Nahverkehr zu tragen
  • Die Maskenpflicht soll die Ausbreitung von Corona* eindämmen
  • Bei Aldi*, Lidl , Real, Rewe* und Co. können Masken gekauft werden - doch wo sind sie am preiswertesten? 

Update vom Montag, 11.05.2020, 10.26 Uhr: Mittlerweile sind viele Discounter in den Maskenverkauf eingestiegen, doch wo bekommt man die Masken am preiswertesten? Das Angebot von Lidl, welches seit dem 30.04.2020 gilt, dürfte wohl das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Hier kosten 50 Stück der Einwegmasken 33 Euro, das entspricht einem Stückpreis von gerade mal 66 Cent. 

Doch was, wenn die circa 14 Millionen Masken in den 3.200 Lidl-Filialen vergriffen sind? Dann bietet auch der Konkurrent Aldi Süd ein preiswertes Angebot in seinem momentanen Sortiment an.

Bei Aldi Süd werden Masken im 10er-Pack für 6,99 Euro verkauft. Hier liegt der umgerechnete Einzelpreis nur 3 Cent höher als bei dem Selbstkostenvertrieb von Lidl – also bei 69 Cent.

Corona-Mundschutz: Aldi, Lidl, Rewe, Real - Ein Versandhändler ist teurer als die Konkurrenz im Einzelhandel

Doch es geht auch noch billiger. Rewe, Penny und Toom vertreiben seit dem 02.05.2020 Masken im 25er-Pack für 16,99 Euro. Der errechnete Stückpreis liegt hier somit unter dem der Konkurrenz aus Süddeutschland.

Auch im Norden der Republik haben Warenhäuser ein extra Maskenangebot. So kostet bei Famila der 50er-Pack stattliche 39,99 Euro. Hier liegt der errechnete Stückpreis bei knapp 80 Cent. Im Einzelhandel-Vergleich ist hier nur der Discounter Real teurer. Dieser hat angekündigt, ab dem 11. Mai den 20er-Pack Masken für 19,99 Euro anzubieten.

Die teuersten Masken im Einzelhandel kosten somit 99 Cent pro Stück.  Das überbietet derzeit nur der Versandhandel Otto. Hier werden 5er-Packungen für 11,25 Euro verkauft. Otto verlangt also pro Stück 2,25 Euro, das ist in unserem Ranking definitiv die negative Spitze.

Corona-Mundschutz: Aldi, Lidl, Rewe, Real -  Hier kann man Masken kaufen

Update vom Mittwoch, 29.04.2020, 11.15 Uhr: Lidl verkauft ab Donnerstag (30.04.2020) Einwegmasken zum Selbstkostenpreis in Zeiten von Corona. Das bedeutet, dass der Discounter damit keinen Gewinn macht, sondern der Preis nur die Herstellungs- und Vertriebskosten deckt. 

Die Masken werden im 50er-Pack für je 33 Euro angeboten, solange der Vorrat reicht. Damit reagiert Lidl auf die seit Montag (27.04.2020) geltende Maskenpflicht in Deutschland. Die Masken sollen deutschlandweit in allen Lidl-Filialen angeboten werden. Pro Einkauf und Kunde wird eine Packung herausgegeben. 

Der Discounter möchte laut einer Pressemitteilung zudem in Zukunft auch mehrfach verwendbare Masken zum Beispiel aus Stoff im Sortiment anbieten. Ziel sei es, dass so viele Menschen wie möglich Zugriff auf eine Maske zum Schutz vor dem Coronavirus haben.

Mundschutz kaufen bei Aldi, Lidl, Rewe, Real, dm und Co. - Auch Drogeriemärkte dabei

Update vom Dienstag, 28.04.2020, 15.34 Uhr: Seit Montag (27.04.2020) ist das Tragen von Mundschutz beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr in Deutschland Pflicht. Da stellt sich die Frage: Ab wann kann man eigentlich bei Aldi, Lidl, Rewe, Real und Co. Mundschutz kaufen? Jetzt haben einige Supermarkt-Ketten die ersten Angebote geplant: Aldi Süd und der Drogeriemarkt dm steigen jetzt in den Verkauf der Atemschutzmasken ein, wie chip.de berichtet.

Mundschutz kaufen bei Aldi, Lidl, Rewe, Real, dm und Co. - das ist geplant

  • Aldi Süd* plant den Verkauf von 10er-Sets Einweg-Masken  "zum Selbstkostenpreis" von 6,99 Euro ab Donnerstag (30.04.2020), wie die "Lebensmittel Zeitung" berichtet. Demnach verzichte Aldi Süd komplett auf die Marge, allerdings sollen pro Kunde nur zwei Packungen erhältlich sein. Im aktuellen Prospekt ist das Angebot nicht zu finden. 
  • Die Drogerie-Kette dm bietet allen Kunden ohne Mundschutz seit Montag (27.04.2020) Einweg-Schutzmasken an. Der Mundschutz wird von den Mitarbeitern am Eingang für einen Euro das Stück verkauft - allerdings erhält jeder Kunde nur eine Maske.
  • Bei Aldi Nord* wird ein möglicher Verkauf derzeit noch geprüft: "Wir prüfen aktuell die Beschaffung größerer Mengen von Schutzmasken oder Alltagsmasken zur Ausstattung unserer Mitarbeiter oder für den Verkauf", heißt es seitens der Pressestelle von Aldi Nord.
  • Auch der Handelsriese Rewe prüfe einen möglichen Verkauf derzeit. Zuerst sollen die  Mitarbeiter von Penny und Rewe mit Masken ausgestattet werden, sagte das Unternehmen gegenüber chip.de: "Ob wir unseren Kunden entsprechende Produkte anbieten können, ist derzeit in Prüfung." 
  • Lidl verkauft ab Freitag (30.04.2020) Einwegmasken im 50er-Pack zum Selbstkostenpreis. Zudem sollen in Zukunft auch Mundschutze aus Stoff angeboten werden.
  • Die Supermarkt-Kette Kaufland prüft derzeit laut chip.de ebenfalls noch, wie man dem "momentanen Bedarf der Verbraucher an Schutzmasken zeitnah" nachkommen könne. 

Maskenpflicht: Ab wann man Mundschutz bei Aldi, Lidl, Real, Rewe und Co. kaufen kann

Erstmeldung vom Donnerstag, 23.04.2020, 13.55 Uhr: Kassel - Maskenpflicht ist in Deutschland derzeit das Wort der Stunde. Alle 16 Bundesländer haben sie inzwischen für Einzelhandel und öffentliche Verkehrsmittel verhängt. Mundschutz- Masken sollen dabei helfen, die Verbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 einzudämmen. Einfache Stoffmasken schützen nicht den Träger selbst vor Corona, sondern sollen verhindern, dass dessen Tröpfchen sich verbreiten. Aber wo kann man Mundschutz-Masken kaufen? Aldi, Lidl, Real, Rewe und Co. machen Hoffnung.

Lidl, Aldi, Rewe, Edeka - Maskenpflicht wegen Corona: Mundschutz wohl bald im Supermarkt kaufen

Einkaufen im Supermarkt, der Gang in die Apotheke, Bus fahren - all das geht in ganz Deutschland spätestens ab Montag, dem 27. April wegen Corona nur noch mit Mundschutz-Maske. Chirurgische Masken sollen dem medizinischen Personal vorbehalten werden und auch FFP-Masken sind knapp und nicht zum Tragen auf Dauer geeignet. 

Wer sich keine eigene Maske nähen oder basteln möchte, der kann darauf hoffen, dass Supermärkte wie Aldi, Lidl, Real, Rewe und Co sie bald ins Sortiment nehmen und Verbraucher dort Schutzmasken kaufen können. 

Mundschutz-Masken wegen Corona kaufen: Edeka, Netto und Hit

Die Supermarktkette Edeka unterstützt nach eigenen Angaben die Maskenpflicht „soweit wie möglich“. Eine Sprecherin von Edeka teilte auf Anfrage mit, dass das Unternehmen in der Lage ist, ausreichend Mundschutz-Masken für seine Mitarbeiter in Zeiten von Corona zur Verfügung zu stellen. „Wir hoffen, bis Anfang Mai auch den Kunden in unseren Geschäften Masken zum persönlichen Schutz anbieten zu können“, so die Edeka-Sprecherin. Für die zu Edeka gehörende Discounter-Kette Netto Marken-Discount gilt laut einer Sprecherin dasselbe: Auch dort soll man ab Anfang Mai Schutzmasken kaufen können.

Auch Hit Markt plant „selbstverständlich“, alle Mitarbeiter mit Mundschutz-Masken wegen Corona auszustatten. Man werde „auch der Nachfrage der Verbraucher nachkommen, indem wir hochwertige Mehrweg-Mund- und Nasenbedeckungen dem Kunden zum Kauf anbieten“, sagte eine Sprecherin von Hit. Demnach wird man Masken auch bei Hit kaufen können.

Mundschutz-Masken wegen Corona kaufen: Real und Kaufland

Die in Düsseldorf ansässige Kette Real teilte auf Anfrage mit, ihre Mitarbeiter mit ausreichend Mundschutz-M asken wegen Corona auszustatten. „Wir wollen in Kürze auch Masken für den Verkauf zur Verfügung stellen“, sagte ein Sprecher von Real. Demnach soll es verschiedene Ausführungen geben, beispielsweise ein 5er-Pack „hochwertiger Textilmasken“ für 19,99 Euro. Wann die Masken in den Verkauf gehen, stehe noch nicht fest. Kunden die Masken bei Real kaufen wollen, müssen sich also noch etwas gedulden.
Auch bei Kaufland soll man bald Mundschutz-Masken kaufen können: „Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, dem momentanen Bedarf der Verbraucher an Schutzmasken zeitnah nachzukommen“, sagte die Kette Kaufland gegenüber dem Nachrichtenportal watson.de.

Atemschutzmaske

Mundschutz-Masken wegen Corona kaufen: Aldi Nord und Aldi Süd

Der Discounter Aldi Nord* hat sich bezüglich des Verkaufs von Mundschutz-Masken noch nicht ganz festgelegt. „Wir prüfen aktuell die Beschaffung größerer Mengen von Schutzmasken oder Alltagsmasken zur Ausstattung unserer Mitarbeiter oder für den Verkauf“, teilte die Pressestelle von Aldi Nord dem Nachrichtenportal watson.de mit. Bleibt also abzuwarten, ob VerbraucherMasken bei Aldi Nord kaufen können.

Aldi Süd* äußerte sich zum Verkauf von Mundschutz-Masken weniger verhalten als das Schwesterunternehmen Aldi Nord: „Unseren Kunden möchten wir ebenfalls bald Einweg- oder Textilmasken anbieten.“ Zunächst habe aber die Ausstattung der Mitarbeiter höchste Priorität, heißt es bei Aldi Süd. Die Ausstattung sei eine Ergänzung zu der bereits bestehenden Ausrüstung gegen Corona.

Mundschutz-Masken wegen Corona kaufen: Lidl, Rewe und Penny

Wer bei Lidl darauf hofft, Mundschutz-Masken kaufen zu können, wird wahrscheinlich enttäuscht werden: Der Discounter teilte auf Anfrage mit, dass derzeit keine Masken verkauft werden. Lidl will allerdings seine Mitarbeiter mit Masken ausstatten.
Die zusammengehörenden Ketten Rewe und Penny sagten gegenüber dem Nachrichtenportal watson.de: „Ob wir unseren Kunden entsprechende Produkte anbieten können, ist derzeit in Prüfung.“

Das planen die Supermärkte zu Mundschutz-Masken*. 

Die Maskenpflicht wegen Corona sorgt bei Brillenträgern für Probleme, weil die Brille häufig beschlägt. Eine Optikerin gibt Tipps.

Von Ines Alberti

Rubriklistenbild: Robert Michael

Der Discounter Aldi punktet in der Corona-Krise wieder mit einem neuen Hygiene-Anegbot*. Diesmal übertrifft der Discounter alle.

Der Discounter Lidl hat für Deutschland jetzt einen technischen Vorstoß angekündigt. Bald kann hier wohl mit App* bezahlt werden.

*fr.de, merkur.de und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medikament im Rückruf: Warnung! Verwechslungsgefahr bei Tabletten für die Schilddrüse
Rückruf von Tabletten. Achtung! Es besteht Verwechslungsgefahr. Hersteller Hexal startet Rückruf für das Schilddrüsen-Medikament L-Thyrox.
Medikament im Rückruf: Warnung! Verwechslungsgefahr bei Tabletten für die Schilddrüse
Stiftung Warentest testet Hafermilch: Das Ergebnis überrascht sogar Experten
Hafermilch (vegan) im Test bei Stiftung Warentest: Sogar die Experten überrascht das Ergebnis. Das sind die Testsieger bei den Hafer-Drinks.
Stiftung Warentest testet Hafermilch: Das Ergebnis überrascht sogar Experten
Aldi mit Rückruf von Obst: Achtung Gesundheitsgefahr! Dieses Produkt auf keinen Fall verzehren
Aldi hat einen Rückruf für Obst in seinem Sortiment gestartet. Kunden des Discounters aufgepasst: Bei Verzehr besteht Gesundheitsgefahr.
Aldi mit Rückruf von Obst: Achtung Gesundheitsgefahr! Dieses Produkt auf keinen Fall verzehren
Test von Kindersitzen mit erschreckendem Ergebnis: Achtung! Diese Sitze sind eine Gefahr
Erschreckender Test von Stiftung-Warentest: Auto-Sitze für Kinder können das Leben der Kinder gefährden. Im Test-Ergebnis waren über 60 Sitze mangelhaft. 
Test von Kindersitzen mit erschreckendem Ergebnis: Achtung! Diese Sitze sind eine Gefahr

Kommentare