+
Das Logo von Aldi.

Ekel-Entdeckung bei Frühstück

Aldi: Mann öffnet Schmandbecher - was er entdeckt, ist widerlich

Ein Aldi-Kunde öffnet einen Schmandbecher und traut seinen Augen nicht. Was er sieht, ist nichts für schwache Nerven. Und eine echte Ekel-Entdeckung beim Frühstück.

Köln - Da schüttelt es einen beim Lesen! Es könnte nämlich jedem passieren. Wer hat nicht schon einmal einen Becher Joghurt oder Schmand gegessen, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum einige Tage abgelaufen war? Das ist in der Regel eigentlich gar kein Problem. Eigentlich. Denn Mario R. aus Köln erlebte eine böse Überraschung am Frühstückstisch, als er einen Becher mit Schmand öffnete. 

Dieser zunächst normal erscheinende Becher mit Schmand stand im Kühlschrank des Kölners. Er war seinen Angaben zufolge nur einen Tag über dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Gekauft hatte er ihn zuvor bei Aldi Süd. Eine Münchner Traditionsmetzgerei ruft derweil ein beliebtes bayerisches Wurstprodukt zurück, wie merkur.de* berichtet.

Aldi: Mann öffnet Schmandbecher am Frühstückstisch - und findet Ekelhaftes

Doch als seine Frau am reich gedeckten Frühstückstisch den Deckel vom Schmandbecher zog, verging den beiden sofort der Appetit. Das möchte niemand essen: Ekelalarm am Frühstückstisch. Wie die Zeitung „Der Westen“ berichtete, war unter dem Deckel kein cremig weißer Schmand zu sehen, sondern eine pelzige, wurstförmige Schimmelkultur. Auf einem Facebook-Post bedankte er sich mit viel Ironie bei Aldi Süd für das „spacige Frühstück“. Auch Aldi hat einen Rückruf für Toast in mehreren Bundesländern gestartet.

Den Becher stellte der Kölner dann erstmal mit großem Sicherheitsabstand zum Frühstückstisch nach draußen.

„Ich habe direkt an ,Alien' gedacht, an die Szene mit dem Ei“, erklärt er. In der gruseligen Science-Fiction-Reihe schlüpfen Außerirdische aus Eiern ...

Aldi und noch ein weiterer Discounter warnen aktuell vor dem Verzehr eines bestimmten Salats. Vor allem für Schwangere und Kinder besteht eine Gefahr. Kein Ende nimmt außerdem der Skandal um Wilke-Wurst: Offenbar wurden verseuchte Waren auch in Fertigprodukten anderer Hersteller verwendet. Ein Experte spricht deshalb eine Warnung aus.

Video: Discounter vs. Supermärkte - wer schneidet besser ab?

Währenddessen müssen Aldi-Kunden im Moment aufpassen, denn der Discounter verzichtet im Gegensatz zur Konkurrenz auf eine wichtige Angabe.

Inhalt des Schmandbechers von Aldi ungenießbar

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) auf Lebensmitteln gibt den Zeitpunkt an, bis zu dem das Lebensmittel bei richtiger Aufbewahrung seine Eigenschaften wie Geruch oder Geschmack behält.  Bei richtiger Lagerung sind die Lebensmittel oft noch nach Ablauf des MHD genießbar. Das war beim Schmand-Becher des Kölners eindeutig nicht der Fall. Deshalb sollte man vor dem Verzehr unbedingt testen, ob das Produkt noch gut ist. Bei untypischem Aussehen, Geruch oder Geschmack gilt: wegwerfen.

Erst kürzlich testete das ZDF, ob Aldi oder Lidl der bessere Discounter ist. Das Ergebnis war überraschend

Nach zwei Todesfällen: Jetzt auch Ikea von verkeimter Wurst betroffen

Ein Mann wollte eigentlich nur seine Kinder-Schokolade genießen. Doch was er nach dem Öffnen in der Packung fand, schockierte ihn zutiefst.

Die Firma HMF Food Production hat einFisch-Produkt zurückgerufen. Besonders die Supermärkte Edeka und Marktkauf sind dabei betroffen.

Weniger widerlich, dafür besonders stachlig war das, was eine Kundin in ihrem Salat finden musste. Auch Aldi war überfragt, wie es in den Snack gelangen konnte.

erb

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Unwiderruflich“: WhatsApp schmeißt Nutzer raus - obwohl sie nichts Falsches gemacht haben
WhatsApp hat einige User verärgert - denn hunderten Nutzern wurden über Nacht die Konten gesperrt, Reaktivierung nicht möglich.
„Unwiderruflich“: WhatsApp schmeißt Nutzer raus - obwohl sie nichts Falsches gemacht haben
Rückruf wegen Gesundheitsgefahr: Edeka warnt vor diesem beliebtem Produkt 
Rückruf bei Edeka: Der Supermarkt warnt wegen möglicher Erstickungsgefahr vor einem beliebten Produkt. Es kann Fremdkörper aus Kunststoff enthalten.
Rückruf wegen Gesundheitsgefahr: Edeka warnt vor diesem beliebtem Produkt 
Hundefutter-Rückruf bei Rewe und Toom: Auch Halter durch Bakterien gefährdet
Aktuell ruft ein Hersteller sein Hundefutter zurück, das bei Rewe und dem Baumarkt Toom verkauft wird. Auch für die Halter der Hunde besteht Gefahr. 
Hundefutter-Rückruf bei Rewe und Toom: Auch Halter durch Bakterien gefährdet
Weiterer Rückruf: Nach Weihenstephan-Rückruf warnt auch „Bärenmarke“ vor Bakterien in der Milch
Nur wenige Stunden nachdem die Molkerei Weihenstephan Milch zurückgerufen hatte, warnt nun „Bärenmarke“ vor einer bakteriellen Verunreinigung. 
Weiterer Rückruf: Nach Weihenstephan-Rückruf warnt auch „Bärenmarke“ vor Bakterien in der Milch

Kommentare