Gesundheitliche Gefahr

Achtung, nicht essen! Aldi ruft jetzt Snack zurück - eine Gruppe ist besonders betroffen

  • Thomas Konnerth
    vonThomas Konnerth
    schließen

Ein Rückruf bei Aldi soll Schlimmeres verhindern: Ein beliebter Snack kann in mehreren Bundesländern für eine Vergiftung durch Salmonellen sorgen.

  • Aldi ruft in mehreren Bundesländern einen beliebten Snack zurück.
  • Bei dem Produkt wurde eine Verunreinigung in Form von Salmonellen nachgewiesen.
  • Der Rückruf rät, das Produkt auf keinen Fall zu verzehren.

Mülheim an der Ruhr - Rückrufe finden sich häufig in Discountern oder Lebensmittelläden. Jetzt hat es die Discounter-Kette Aldi getroffen. In gleich mehreren Bundesländern muss der Discounter-Riese einen beliebten Snack zurückrufen. Der Grund dafür: Im Rahmen einer Eigenkontrolle hat der Hersteller eine mikrobiologische Verunreinigung in Form von Salmonellen nachweisen können. Mögliche Folgen durch den Verzehr können unter anderem Durchfall, Bauchschmerzen sowie Erbrechen sein. Bei Senioren und Seniorinnen sowie bei immun geschwächten Personen kann eine Salmonellen-Vergiftung schwere Erkrankungen hervorrufen, die gegebenenfalls lebensbedrohlich sein können.

Ein Schild des Discounters Aldi Süd leuchtet. (Symbolbild)

Rückruf bei Aldi: Salmonellen in beliebtem Snack entdeckt - Diese Produkte sind betroffen

Der Rückruf von Aldi betrifft den Artikel „Kokosstücke Extra knusprig“ der Marke „NATUR Lieblinge“. Das herstellende Unternehmen „Die Frischebox GmbH“ ruft das Produkt vorsorglich nach einer Eigenkontrolle zurück. Betroffen ist ausschließlich die 100 Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24.05.2021. Das MHD kann auf der Rückseite der Packung eingesehen werden. Die Ware wurde in allen Aldi-Süd-Filialen verkauft - betroffen sind daher die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Thüringen. Der Hersteller bestätigt: „Andere Produkte sowie andere Chargen/MHDs sind nicht betroffen.“

Rückruf bei Aldi: Salmonellen in leckerem Kokos-Snack entdeckt - Diese Produkte sind betroffen

Die vom Rückruf betroffenen Personen sind dazu angehalten, das Produkt „Kokosstücke Extra knusprig“ mit dem entsprechendem MHD auf keinen Fall zu verzehren. Sollte der Kokos-Snack bereits gekauft worden sein, kann das Produkt in allen Aldi-Süd-Filialen zurückgegeben werden. Auch ohne Vorlage des Kassenbons bekommen die Käufer*innen den Kaufpreis voll erstattet. Für Verbraucheranfragen steht unter der Telefonnummer 0800 / 034 34 30 eine kostenfreie Hotline zur Verfügung. Zudem entschuldigt sich der Hersteller „Die Frischebox“ für den Rückruf bei Aldi: „Für die durch diesen Vorfall entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich Die Frischebox GmbH bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern.“ Aldi Süd hat umgehend reagiert und alle verbliebenen Produkte umgehend aus den eigenen Regalen entfernt. tko

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Auch interessant

Kommentare