Teppich-Kniff

Verblüffender Geheim-Trick bei Aldi im Eingangsbereich: Kaum jemand dürfte ihn bemerkt haben

Aldi nutzt einen besonderen Trick, den wohl kaum jemand kennt. Der Teppich, der sich am Eingang vieler Filialen befindet, hat nämlich eine geheime Funktion.

  • Die wenigsten hinterfragen verschiedene Gegenstände in einem Supermarkt, wenn sie einkaufen gehen.
  • Dabei sind manche Objekte zu erstaunlichen Dingen fähig.
  • So hat zum Beispiel der Teppich im Eingangsbereich von Aldi-Filialen eine versteckte Funktion und ist Teil eines ausgeklügelten Sicherheitssystems.

Essen - Verschiedene Objekte in Aldi-Filialen haben geheime Funktionen. So auch der Teppich, der am Eingang vieler Filialen hingelegt wurde und über den Millionen Aldi-Kunden bereits gelaufen sind. Auf den ersten Blick würde man davon ausgehen, dass er einfach nur Schmutz abfangen soll. Allerdings erfüllt der Teppich noch eine ganze andere Funktion, über die sich wohl die wenigsten Leute bewusst sind.

Die geheime Funktion ist genial: Der Teppich kann die Wegfahrsperre des Einkaufswagens entriegeln, wenn diese aktiviert ist. Das berichtet das Online-Portal chip.de. Der Teppich besteht nämlich nicht nur aus groben Stoff, sondern auch aus Rillen. Sobald der Kunde bei Aldi mit dem Einkaufswagen über den Belag fährt, wird eine eventuell aktive Wegfahrsperre automatisch entriegelt.

Aldi-Filialen sind für einige Überraschungen gut. So haben manche Gegenstände geheime Funktionen, die den wenigsten Kunden bekannt sein dürften.

Aldi: Ausgeklügeltes System gegen Diebstahl

Bereits seit etwa 15 Jahren gibt es eine Wegfahrsperre bei den Einkaufswägen des Discounter-Riesens Aldi. Mithilfe dieser Sperre blockieren die Räder, sobald ein Kunde den Parkplatz der Aldi-Filiale verlässt. Der Grund ist denkbar banal: Der Discounter möchte so verhindern, dass die Einkaufswägen gestohlen werden. Das System, das dahintersteckt, ist aber überaus ausgeklügelt.

An der Grenze zwischen Aldi-Gelände und Gehweg befinden sich in den Boden eingelassene Magnetstreifen. Wenn Kunden mit den Einkaufswägen diese Magnetstreifen überqueren, wird die Wegfahrsperre aktiviert. Auf dem Gelände der Filialen können die Wägen natürlich problemlos genutzt werden. Werden sie jedoch vom Gelände entfernt, lassen sie sich aufgrund der aktivierten Sperre nur noch mühsam bewegen. Teilweise kann der Wagen dann nur noch bewegt werden, indem er getragen wird. Meistens lassen Aldi-Besucher den Einkaufswagen einfach stehen oder sie bringen ihn wieder mit der aktivierten Wegfahrsperre zurück.

Aldi: Geheime Funktion des Teppichs im Eingangsbereich

Wenn andere Kunden dann genau diesen Einkaufswagen erwischen, können sie ihn kaum bewegen. Genau für dieses Szenario ist der Teppich mit seiner geheimen Funktion nützlich. Die magnetischen Rillen zwischen den Stoffstreifen im Teppich können die Sperre nämlich wieder entriegeln.

Warum aber dieser ganze Aufwand? Der Grund liegt in dem hohen Preis, den Supermärkte für einen Einkaufswagen zahlen. Zwischen 40 und 150 Euro geben die Märkte pro Wagen aus. Ein regelmäßiger Klau oder sonstiger Verlust der Einkaufwägen ist also geschäftsschädigend.

Diskussion über Werbung in Discountern: Feuerwerk an Silvester

Aktuell diskutieren viele Kunden von Discountern über die Werbung für Feuerwerkskörper und Böller - immerhin wurde der Verkauf von der Bundesregierung verboten. Da die Prospekte jedoch meist weit im Voraus gedruckt werden, findet sich aktuell weiterhin Werbung in den Prospekten. Teilweise wurden diese aber mit einem passenden Hinweis versehen. Die Kunden amüsiert es zum Großteil, was in zahlreichen Twitter-Posts zum Ausdruck kommt.

Seit dem Coronavirus ändern die deutschen Verbraucher ihre Gewohnheiten. Mit einem einfachen Trick machen sich Aldi und Lidl das zu Nutze. (at)

Rubriklistenbild: © ALDI SÜD/dpa

Auch interessant

Kommentare