1. Startseite
  2. Verbraucher

Käse-Rückruf bei Lidl: Warnung vor schwerer Magen- und Darmerkrankung - vier Bundesländer betroffen

Erstellt:

Von: Stella Henrich

Kommentare

Lidl-Symbolbild: ein Schild mit dem Discounter-Logo bei einer Filiale in Düsseldorf in NRW
Lidl nimmt Frischkäse Goya aus dem Regal. © Michael Gstettenbauer/Imago

Im Frischkäse aus Kuhmilch „Goya Queso Latino“ wurden Listerien gefunden. Der Hersteller warnt vor Durchfall. Lidl hat bereits reagiert und das Produkt aus dem Regal geräumt.

München ‒ Der spanische Markenlieferant Goya Europa S.L.U ruft seinen Frischkäse „GOYA Queso latino“ in der 325 Grammpackung zurück. Das Produkt wurde beim Discounter Lidl in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Brandenburg an die Konsumenten verkauft. Betroffen sind die Losnummer 061322 und das Identitätskennzeichen ES 15.00283/P CE. Auf dem Artikel ist das Haltbarkeitsdatum 27. Juni 2022 gedruckt.

Das Bild zeigt das Markenprodukt „GOYA Queso latino“, da beim Discounter Lidl verkauft wird.
Discounter Lidl räumt Goya-Weichkäse aus seinen Regalen. © Goya Europa S.L.U. - Hersteller (Symbolbild)

Rückruf: Lidl nimmt Goya-Käse aus dem Regal

In dem betroffenen Produkt wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen, so das Unternehmen in einer Kundeninformation. Listeria monocytogenes könne Auslöser schwerer Magen- und Darmerkrankungen sein. Außerdem könnten Symptome eines grippalen Infekts auftreten.

Bei bestimmten Personengruppen - Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren, älteren sowie kranken Menschen - könnten sogar ernste Krankheitsverläufe die Folge sein. Aufgrund dieses Risikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Markenartikel nicht verzehren, warnt das Unternehmen die Verbraucher vor dem Verzehr des Käses.

MarkenlieferantGOYA EUROPA S.L.U
ProduktGOYA Queso Latino Weichkäse
LosnummernLosnummer 061322
IdentitätskennzeichenES 15.00283/P CE
Haltbarkeitsdatum27.06.2022
betroffene BendesländerBaden-Württemberg, Bayern, Berlin und Brandenburg

Produkt-Rückruf: Kaufpreis wird ohne Beleg erstattet

Laut des spanischen Lieferanten hat der Discounter Lidl das Produkt bereits aus dem Verkauf genommen. Der Artikel kann in allen Filialen von Lidl zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, heißt es in der Kundeninformation weiter.

Immer wieder kommt es zu Rückrufen bei Käse im Lebensmittelhandel. Bereits im vergangenen Jahr warnte das Bundesinstitut für Risikobewertung vor dem veganen Produkt aus dem Eigenmarkensortiment des Discounters Lidl. Aber auch weniger gefährliche Stoffe in Lebensmitteln können Bauchschmerzen bereiten und zu Entzündungen führen.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Kommentare