ferienhaus am Strand: beliebtes Urlaubsziel in Deutschland
+
Bei der Urlaubsplanung für 2021 setzen viele Deutsche auf Ferienwohnungen und -häuser.

Auf und davon - geimpft und ohne Quarantäne

Urlaub 2021 trotz Corona? Studie zeigt deutlich, wie Deutsche zu Reisen stehen

  • Elisabeth Urban
    vonElisabeth Urban
    schließen

Einfach mal abschalten und den Alltag vergessen - Vielen hilft dabei eine Urlaubsreise. Eine Studie zeigt jetzt, was die Verbraucher:innen dabei 2021 beschäftigt.

Kempten - Beherbungsverbot, Risikogebiete und Testpflicht für Flugreisende - entspannter Urlaub ist in Zeiten des Coronavirus eher die Ausnahme. Wer sich eine Reise finanziell leisten kann und nicht nur den eigenen Balkon erkunden will, muss zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen einhalten, um eine Ansteckung mit Covid-19 und damit eine weitere Verschärfung der Lage zu vermeiden. Trotzdem gibt es mittlerweile einige Modellprojekte, die mit umfangreichen Test-Konzepten ihre Tore wieder öffnen wollen - und so Hoffnung für die gebeutelte Tourismusbranche bringen könnten.

Corona-Sommer: Für Viele fiel der Urlaub 2020 aus

Inwiefern die Deutschen sich nach neuen Perspektiven sehnen, wollte jetzt das Bayerische Zentrum für Tourismus wissen: Mithilfe des Marktforschungsinstituts GfK führte das Unternehmen im März 2021 eine Umfrage mit etwas mehr als 2.000 Befragten zwischen 18 und 74 Jahren durch. Für 59% der Studienteilnehmer:innen, die normalerweise gerne reisen, fiel der Urlaub 2020 komplett aus, 30% verzeichneten immerhin eine Erholungsreise. Die häufigsten Ziele dabei: Innerdeutsche Orte, gefolgt von Österreich und Italien.

Video: Urlaub an Nord- und Ostsee trotz Pandemie

Corona und Urlaubspläne: Quarantäne-Regeln, Impfungen und Kostenfrage

Ob 2021 mit Impf- und Testkonzepten eine Erleichterung beim Reisen bringen wird? 39% der Befragten wollen 2021 auf alle Fälle einen Urlaub außerhalb des heimischen Umfelds verbringen, 28% würden zwar gerne verreisen, warten aber mit der tatsächlichen Planung noch ab. Was die Entscheidung der bislang noch Zögerlichen begünstigen würde: 50 Prozent von ihnen würden 2021 verreisen, wenn die Rückkehr nachhause nicht mit einer verordneten Quarantäne verbunden wäre. Auch die Aufhebung der offiziellen Reisewarnungen und ein bestehender Impfschutz bei den Reisenden und der Gesamtbevölkerung würden zu erhöhtem Reiseaufkommen führen.

Ein weiterer Punkt, der offensichtlich für Unsicherheit sorgt: Wird es teuer, falls eine Reise nicht wie geplant durchgeführt werden kann? „Personen, die mit dem Reisen 2021 noch abwarten beziehungsweise wegen der Corona-Situation 2021 nicht verreisen werden, würden doch verreisen, wenn sichergestellt ist, dass keine Kosten entstehen, falls die gebuchte Reise nicht angetreten werden kann. Für knapp ein Drittel muss sichergestellt sein, dass die Reise angetreten werden kann beziehungsweise nicht abgebrochen werden muss“ heißt es im Bericht zu den Studienergebnissen.

Corona-Auszeit im Urlaub: Das sind die Urlaubs-Wünsche der Deutschen

Die meisten, die verreisen möchten, peilen dafür die Sommermonate Juli, August oder September an, besonders beliebt als Unterkunft sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser. An- und Abreise planen 72% derjenigen, die definitiv verreisen wollen, mit dem Auto. Oberstes Ziel der Reiselustigen: Sonne und Wärme, Entspannung, Zeit füreinander und Abstand zum Alltag, beispielsweise durch Erlebnisse in der Natur. Da sind sich beide Gruppen dann auch irgendwie einig: Wer nicht verreist, erhofft sich durch ein paar gemütliche Tage in der Heimat eben genauso eine Auszeit wie diejenigen, die es in die Ferne zieht. 60% der Menschen, die nicht reisen wollen, möchten sich einfach zuhause ausruhen - ergänzt durch Tagesausflüge und Besuche bei Verwandten. (eu)

Auch interessant

Kommentare