1. Startseite
  2. Verbraucher

Corona-Warn-App mit Update: Wichtige Neuerung macht jetzt vieles leichter

Erstellt:

Von: Elena Royer

Kommentare

Warn-App
Für die Corona-Warn-App gibt es jetzt ein Update mit neuen Funktionen. © Bernd Weißbrod/dpa

Ein neues Update für die Corona-Warn-App zeigt nun auch an, welchen Status der App-Nutzer hat und welche Regeln mit dem jeweiligen Nachweis verbunden sind.

Berlin - 2G, 2G-Plus, 3G, 3G-Plus – im Corona-Dschungel kann es schnell passieren, dass man den Überblick verliert. Gut, dass die Corona-Warn-App nun ein neues Update bekommen hat, das dem Nutzer seinen Status-Nachweis erleichtert. Das ist praktisch, wenn man wissen möchte, zu welchen Veranstaltungen man mit seinem jeweiligen Status Zutritt hat. Denn die App zeigt es auf einen Blick.

Corona-Warn-App hat nun ein Update: Wichtige Neuerung macht jetzt vieles leichter

Für die Corona-Warn-App ist nun ein neues Update verfügbar. Mit der Version 2.16 der App können sich die Nutzer im Bereich „Zertifikate“ ihren aktuellen Status-Nachweis anzeigen lassen. Das ist auf dem Blog der Corona-Warn-App erklärt. Wer ein gültiges Impf- oder Genesenenzertifikat sowie ein Testzertifikat in der App hinterlegt hat, sieht diese Nachweise als kombinierte Anzeige.

Corona-Warn-App: Die Status-Möglichkeiten im Überblick

Auf dem Blog der Corona-Warn-App sind die vier verschiedenen Status-Möglichkeiten erklärt, zwischen denen die App unterscheidet:

Personen mit einer Booster-Impfung, die von der Testpflicht bei 2G-Plus-Veranstaltungen ausgenommen sind, werden in der App noch nicht berücksichtigt. Diese Funktion sei aber bereits in Arbeit, heißt es auf dem Blog der App.

Erhöhtes Corona-Risiko: Deutlicher Hinweis in der App

Eine weitere Neuerung gibt es für iOS-Nutzer: Sie bekommen nun auch während die App geöffnet ist und die Risikoermittlung läuft, einen Hinweis über die Änderung ihres Risikostatus. Damit soll laut App-Blog vermieden werden, dass ein Nutzer die Warnung übersieht. Das kann passieren, wenn er sich beispielsweise gerade unter dem Reiter „Zertifikate“ befindet und die App wieder schließt, ohne sich seine Statusanzeige noch einmal anzusehen. Sichtbar wird ein solcher Hinweis mit einem roten Punkt im Reiter „Status“.

Android-Nutzer müssen sich für diese Funktion noch bis zur Version 2.17 gedulden.

Weitere Neuerung: QR-Codes werden jetzt schneller erkannt

Um QR-Codes auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder niedriger Druckqualität erkennen zu können, wurde mit dem Update auch die technische Bibliothek ausgetauscht. QR-Codes werden jetzt schneller erkannt.

Die neue Version der App erhalten Android-Nutzer automatisch innerhalb der nächsten 48 Stunden. Wer ein iPhone nutzt, kann sich die neue Version über denn App-Store installieren.

Auch interessant

Kommentare