1. Startseite
  2. Verbraucher

Mineralwasser-Rückruf: Ungewöhnlicher Geruch – Hersteller rät vom Verzehr ab

Erstellt:

Von: Linus Prien

Kommentare

Ein Mineralwasser wird derzeit zurückgerufen. Kunden können das betroffene Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben.

Düsseldorf - Aufgepasst beim Mineralwassereinkauf! Zurzeit wird ein Sprudelwasser, das unter anderem bei Rewe erhältlich ist, zurückgerufen. Es handelt sich um das Produkt „Bad Dürrheimer Bio-Mineralwasser Naturell in der 0,5 Liter PET Flasche“. Betroffen ist die Charge mit der Anfangskennzeichnung L201 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. Juli 2023. Der Hersteller rät vom Konsum des Getränks ab. Das Produkt ist unter anderem bei Rewe und Aldi erhältlich.

Mineralwasser-Rückruf: Ungewöhnlicher Geruch – Hersteller rät vom Verzehr ab

Die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG hat in einer offiziellen Pressemitteilung mitgeteilt, dass das Wasser zurückgerufen wird. Der Grund: Beim Öffnen der Flaschen kann ein unangenehmer Geruch entstehen, was für Mineralwasser äußerst ungewöhnlich sei. In der Mitteilung hieß es weiter: „Dieser [Geruch] lässt auf eine fehlerhafte Verpackung schließen. Bad Dürrheimer rät den Verbrauchern vorsichtshalber vom Verzehr der betroffenen Ware ab. Die Mineralwasserqualität von Bad Dürrheimer Naturell ist über alle anderen Verpackungen hinweg einwandfrei.“

Bad Dürrheimer Mineralwasser
Bad Dürrheimer Mineralwasser © Screenshot/ Bad Dürrheimer

Wasser-Rückruf: Hersteller organisiert Abholaktion

An die Supermarktketten, die das betroffene Produkt führen, widmete das Unternehmen folgende Nachricht: „Sie als Händler bitten wir, die betroffene Ware aus den Verkaufsräumen zu entfernen und in Ihrem Lager zu sichern. Wir werden eine zeitnahe Abholung organisieren.“ Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können es bei ihrem Händler wieder zurückgeben. (lp)

Auch interessant

Kommentare