+
Edeka

Sogar die Botschaft reagiert

Edeka-Eklat wegen spezieller Kasse: „Erinnert an die dunkelsten Zeiten“

Eine Edeka-Filiale in Cottbus hat mit einer Aktion für Aufsehen gesorgt. Weil dabei polnische Mitbürger diskriminiert wurden, rief dies sogar die Botschaft in Berlin auf den Plan.

  • Die Supermarktkette Edeka hat mit einer Service-Panne für Aufsehen gesorgt.
  • Polnische Kunden wurden in einer Filiale in Cottbus diskriminiert.
  • Die polnische Botschaft in Berlin forderte eine Entschuldigung.

Cottbus - Es muss schon einiges passieren, dass sich die Botschaft eines Nachbarlandes direkt an eine Supermarktkette in Deutschland wendet, weil dort seine Bürger diskriminiert werden. Aber genau das ist nun in Cottbus geschehen.

Edeka: Kasse nur für polnische Kunden ruft Kritik im Netz hervor

Wie kam es dazu? Alles begann mit einem Zettel an einer Kasse einer Edeka-Filiale in Cottbus, das bekanntlich nur wenige Kilometer von der polnischen Grenze entfernt liegt. Wie „der Westen“ berichtet und auf Fotos zu sehen ist, die bei Twitter kursieren, stand auf dem Zettel „Uwaga! Ta Kasa jest przewaznie dla polskich klientów“ - auf Deutsch: „Achtung! Diese Kasse ist vorrangig für polnische Kunden bestimmt.“

Kaum wurden Fotos des Hinweises im Internet gepostet, echauffierten sich viele Nutzer über die Aktion von Edeka. „Ist das diese ,deutsche Ignoranz‘, die viele in Polen spüren?“, fragt ein User, und ein weiterer sagt: „Man muss historisch nicht superempfindlich sein, um zu verstehen, dass das einfach falsch ist.“

Eklat bei Edeka: „Erinnert an dunkelste Zeiten der deutsch-polnischen Geschichte“

Ein anderer User fühlt sich an die Nazi-Zeit erinnert: „Dieser Schritt eines Edeka-Markts in Cottbus mag vielleicht gut gemeint sein, aber eine derartige Trennung erinnert nur an die dunkelsten Zeiten der deutsch-polnischen Geschichte.“

„Unfassbar, dass niemand auf die Idee gekommen ist, dass das ein Schuss in den Ofen sein würde“, postet ein anderer User. Der Tenor ist jedoch insgesamt eher nachsichtig: Die meisten vermuten, dass Edeka sich in puncto Kundenservice auszeichnen wollte und polnischsprachigen Einkäufern einen Extra-Service bieten wollte, dies aber extrem unglücklich auf dem Schild in Worte fasste. „‚An dieser Kasse sprechen wir Polnisch!‘ wäre wohl besser gewesen“, schreibt ein Twitter-User.

Die polnische Botschaft in Berlin reagierte dagegen wenig verständnisvoll. Sie verlangte eine Reaktion der Supermarkt-Kette. Diese ist mittlerweile erfolgt, gab die Botschaft auf Twitter bekannt. 

Edeka geht anderswo radikalen Schritt

Wegen Hunden geht Edeka nun einen äußerst radikalen Schritt: Betroffen hiervon sind die Feierlichkeiten an Silvester. Die Reaktionen der Kunden fallen eindeutig aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf von Wurst in Bayern: Bei Verzehr besteht Lebensgefahr - Geschäftsführer gibt Stellungnahme
Eine Bio-Metzgerei aus Bayern warnt nun vor dem Verzehr ihrer Produkte. In einem Wurstprodukt wurden Listerien festgestellt. 
Rückruf von Wurst in Bayern: Bei Verzehr besteht Lebensgefahr - Geschäftsführer gibt Stellungnahme
Edeka legt sich mit Coca-Cola an - Produkte bald nicht mehr in den Regalen?
Edeka legt sich nach einer Preiserhöhung mit einem der ganz großen Getränke-Hersteller an - eskaliert der Streit, wären viele beliebte Produkte betroffen.
Edeka legt sich mit Coca-Cola an - Produkte bald nicht mehr in den Regalen?
Neuheit bei Obst und Gemüse: Das ändert sich bei Rewe und Edeka
Um gegen massiven Plastikmüll vorzugehen, testen Rewe und Edeka einen neuen Schutzfilm für Obst und Gemüse. Diese Verpackung soll man mitessen können.
Neuheit bei Obst und Gemüse: Das ändert sich bei Rewe und Edeka
Kaufland will Kunden ab sofort auf „Dickmacher“ aufmerksam machen
Bald können Kaufland-Kunden leichter eine gesunde Auswahl beim Einkaufen treffen. Eine Kennzeichnung soll helfen, den Nährwert von Produkten zu erkennen.
Kaufland will Kunden ab sofort auf „Dickmacher“ aufmerksam machen

Kommentare