Supermarkt Edeka Center Discounter Logo Schriftzug
+
Ein Edeka-Markt in Schleswig-Holstein sorgt mit einer grenzwertigen Werbung für Aufregung

Grenzwertige Reklame

Edeka-Werbung sorgt für heftige Diskussionen - „Der beste F*** im Norden“

  • Markus Hofstetter
    vonMarkus Hofstetter
    schließen

Ein Edeka-Markt wirbt mit einem ungewöhnlichen Slogan für sich. Der Werbespruch sorgt für gemischte Reaktionen bei den Usern, von heftiger Ablehnung bis Zustimmung.

München - Die Werbung einer Edeka-Filiale in Schleswig-Holstein sorgt für viel Wirbel. Auf der Edeka-Facebook-Seite ist das Foto einer Mitarbeiterin des Lebensmittelhändlers zu sehen. Auf ihrer dunklen Arbeitsjacke steht auf der Rückseite in gelben Buchstaben: „Der beste F*** im Norden“.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein mehrdeutiges Angebot der Marktinhabers an die Kunden, sondern es ist schlicht der Familienname. Möglicherweise hat die Kaufmannsfamilie mit diesem Namen ihr Scherflein zu tragen, doch die ungewöhnliche Werbung damit kommt bei den Usern sehr unterschiedlich an.

Grenzwertige Edeka-Werbung: Es kommt Ablehnung und Zustimmung von den Usern

Eine Frau kommentiert: „Ich kann mir schon vorstellen, dass die Mitarbeiterinnen davon nicht begeistert sind.“ Ein anderer User meint: „Mehr als grenzwertig, der Slogan ist nicht zu empfehlen.“ Manche wissen nicht genau, was sie davon halten sollen. „Lustig, dennoch untragbar“, lautet ein weiterer Kommentar. Doch es gibt auch viel Zuspruch. „Alles richtig gemacht, man redet darüber“, heißt es kurz und bündig in einem Kommentar. Oder: „Er kann ja schlecht MÜLLER drauf schreiben wenn er nicht so heißt!“, in einem weiteren.

Ob man die Werbung geschmackvoll findet oder nicht, sie sorgt für Aufmerksamkeit. Ob das in die Richtung geht, die sich der Marktbetreiber erhofft hat, bleibt offen. (mhof)

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare