Ein Impfpass mit einer eingetragenen Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto)
+
Ein Impfpass mit einer eingetragenen Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto)

Erscheinung am 1. Juni

EU will „grünen Pass“ für Corona-Geimpfte – Kritik von Merkel

Können wir im Sommer in Urlaub fahren? Die EU will die Reisefreiheit durch einen „grünen Pass“ ermöglichen. Doch bei Kanzlerin Angela Merkel stößt das Vorhab auf Kritik:

Die EU plant derzeit einen „grünen Pass“ beziehungsweise ein „grünes Zertifikat“. Es soll die Reisefreiheit wieder ermöglichen und den Tourismus in Europa ankurbeln. Ab dem 1. Juni soll jeder EU-Bürger einen Pass erhalten. Per QR-Code können alle Daten hinsichtlich einer Corona-Impfung sowie Infektion und negativen Corona-Test abgefragt werden. Darüber berichtet HEIDELBERG24*. Österreich will bereits vor Ostern ein Treffen mit zwölf weiteren EU-Staaten arrangieren, um die Entwicklung weiter voranzutreiben.

Justizkommissar Didier Reynders betonte jedoch, dass jeder EU-Staat am Ende entscheidet, was mit dem Zertifikat möglich sein soll. Welche Türen der Nachweis öffnen soll, ist in den EU-Staaten noch nicht Konsens. Bundeskanzlerin Angela Merkel steht dem „grünen Pass“ sehr kritisch entgegen. Sie sprach sich gegen eine Erleichterung für Corona-Geimpfte aus, solange noch wenige Menschen Chancen auf eine Impfung haben. Bislang haben nur 3,7 Millionen Menschen in Deutschland beide Corona-Impfungen erhalten. (dpa/jol) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare