+
Dieses Produkt kann gefährlich werden - der Hersteller ruft es zurück.

Material kann reißen

Es drohen schwere Verbrennungen: Firma ruft beliebtes Produkt zurück

  • schließen

Die Firma Fatboy ruft ein Produkt zurück. Das gefährliche Modell ist an einem kleinen Symbol zu erkennen.

Der niederländische Möbel- und Accessoires-Hersteller Fatboy warnt auf seiner Internetseite vor einem Produkt: Das Material der Fatboy-Wärmflasche Desswerrum könnte reißen - durch das austretende heiße Wasser besteht Verbrühungsgefahr. 

Fatboy schreibt auf seiner Homepage: „Betroffen ist die Wärmflasche Desswerrum, die im April 2014 auf den Markt kam.“ Die Firma bittet ihre Kunden darum, die Wärmflasche „vorsorglich nicht mehr zu verwenden.“ 

Rückruf von Fatboy: An einem kleinen Symbol ist das gefährliche Produkt zu erkennen

Erkennbar sei die gefährliche Flasche an einem blumenförmigen Symbol, das „auf der Unterseite der Wärmflasche angebracht ist und in dem die Zahl 14 oder 15 steht.“ Darunter steht Fatboy zufolge die Adresse der Website www.fatboy.com und der Code BS 1970 2012.

Wärmflasche Desswerrum (Fatboy): Britische Sicherheitsnorm ist nicht erfüllt

Laut dem Unternehmen hatte Fatboy die Wärmflasche nach Kundenbeschwerden untersuchen lassen und festgestellt: Das Produkt erfüllt eine britische Sicherheitsnorm nicht. Betroffen sind die Wärmflaschen, die zwischen April 2014 und Ende März 2016 auf den Markt kamen. 

Fatboy erstattet Kaufpreis 

Den Material-Fehler konnte Fatboy zwar nur in einem Fall nachweisen - dennoch bittet die Firma darum, die Wärmflaschen mit dem Blumencode 14 und 15 nicht mehr zu verwenden. Außerdem nimmt Fatboy Deswerrum aus dem Sortiment und erstattet den Kunden den Kaufpreis. Kunden, die eine Fatboy-Wärmflasche mit einem anderen Blumencode besitzen, sollen laut Website ebenfalls mit der Firma Kontakt aufnehmen.

Gefährliche Produkte: Diese Rückruf-Aktionen könnten Sie auch interessieren

Rückruf beliebter Bio-Produkte: Hersteller warnt vor Schimmelpilzgift in Lebensmitteln

Rückruf: Beliebtes Bio-Produkt kann tödliche Vergiftungen hervorrufen

Auch beliebt: Überraschende Zutat in Kinder-Produkt von Aldi - Mutter rastet deshalb aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Conditioner im Öko-Test: Haar-Spülungen fallen im Test durch - Schadstoffe bei Markenprodukten entdeckt
Öko-Test untersuchte insgesamt 30 Haar-Spülungen. Es gab ein erschreckendes Ergebnis. Die Tester fanden gefährliche Stoffe in den Conditionern.
Conditioner im Öko-Test: Haar-Spülungen fallen im Test durch - Schadstoffe bei Markenprodukten entdeckt
Brandgefährliche Entdeckung bei Penny - Besorgter Kunde: „Will nicht qualvoll verrecken“ 
Ein Penny-Kunde hat in einem Markt eine brandgefährliche Entdeckung gemacht: In einem Post auf Facebook weist der Mann den Discounter auf das Problem hin - dieser …
Brandgefährliche Entdeckung bei Penny - Besorgter Kunde: „Will nicht qualvoll verrecken“ 
Edeka: Bald keine Kassen mehr? Einkaufen ohne Schlange stehen
Langes Anstehen an der Kasse könnte bei Edeka bald der Vergangenheit angehören. In einem Markt nahe Hamburg kann man nun per App bezahlen - die Technik soll bald auf …
Edeka: Bald keine Kassen mehr? Einkaufen ohne Schlange stehen
REWE: Wütende Kunden melden sich per Facebook - „Das muss nicht sein“
Auf Facebook haben sich empörte Kunden an Rewe gewandt: Sie haben nämlich nachgemessen und finden, dass das Unternehmen ihnen einen zu langen Kassenzettel ausgehändigt …
REWE: Wütende Kunden melden sich per Facebook - „Das muss nicht sein“

Kommentare