Bienen vor weißem Hintergrund
+
Bienenarbeiterinnen kommen aus ihrem Bienenstock. Im Herbst wird die Nahrungssuche zunehmends schwierig für Insekten.

Bienen und Blumen

Da freuen sich die Bienen: Herbstbepflanzung auf dem Balkon und im Garten

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter, die Sonne seltener. Wer möchte, kann Bienen und andere Insekten im Herbst bei ihrer erschwerten Nahrungssuche unterstützen.

München - Sie summen, zirpen, hüpfen und sammeln den ganzen Sommer über. Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und die vielen anderen Insekten. Doch irgendwann neigt sich jeder Sommer dem Ende zu. Blumen und Sträucher verblühen und es fällt Insekten immer schwerer, Nahrung zu finden. Hobbygärtner und Balkon-Inhaber können den kleinen Krabbeltierchen helfen. Denn es gibt einige Pflanzen und Blumen, die im Herbst noch schön blühen und den Tieren Nahrung bieten.

Perfekt gepflegte Gärten bieten Insekten wenig Nahrung im Herbst

Dass Bienen und Co. weniger Nahrung finden, liegt zum einen an der Jahreszeit. Und auch an zu vielen fleißigen Gärtnern. Perfekt gepflegte Gärten, frühzeitig gemähte Wiesen oder das Wegwerfen von erst halb verblühten Stauden und Pflanzen verringern das Nahrungsangebot. Unkrautvernichtungsmittel, Pestizide oder Überdüngung beeinflussen das Wachstum vieler Wildblumen negativ.

Wer sich selbst und den Insekten eine Freude machen möchte, kann Herbstblüher einpflanzen - oder bei einer Gärtnerei fertig gezogen im Topf kaufen und aufstellen. Viele Gärtnereien bieten mittlerweile regionale und Bio Produkte an. Zum Beispiel Kapuzinerkresse, Lavendel, Dahlien, Erika oder Ringelblumen - um nur einige zu nennen.

Insekten über Herbst und Winter helfen: Willkommen im Insektenhotel

Außer über blühende Blumen freuen sich Käfer, Hummeln, Schmetterlinge und vor allem Wildbienen über Stapel mit Totholz oder Steinmauern. Dort legen sie gerne Eier ab. Auch sogenannte Insekten-Hotels sind eine hübsche Ergänzung für jeden Balkon oder Garten. Experten und Naturschützer empfehlen sie gerne als Möglichkeit zum Überwintern für die Krabbeltiere. Wichtig ist es, die „Hotels“ nach Süden ausgerichtet anzubringen. Denn so kann sie der direkte Sonneneinfall nach nassen und regnerischen Wetter schnell wieder trocknen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare