1. Startseite
  2. Verbraucher

Garten im Herbst und Winter: So einfach helfen Sie den Tieren beim Überwintern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Schöneseiffen

Kommentare

Vögel und Vogelhaus im Winter mit Schnee
Mit einem Vogelhaus können Sie Vögeln beim Überwintern helfen. © Panthermedia / Imago

Insbesondere im Herbst und Winter finden zahlreiche Tiere in Ihrem Garten Schutz und Nahrung. Dabei können Sie den Gartentieren beim Überwintern ganz einfach helfen. Wir verraten, wie.

München - Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu und der Herbst und Winter rücken näher. Höchste Zeit also, den Garten auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Dabei können Sie auch den Tieren in ihrem Garten etwas Gutes tun. Wir verraten, wie Sie beim Überwintern helfen können.

Tiere im eigenen Garten: So können Sie beim Überwintern helfen

Zahlreiche Tiere suchen in der kalten Jahreszeit Unterschlupf in unseren Gärten. Bereits im Herbst begeben sich viele Tiere auf die Suche nach einem geeigneten Winterquartier: Igel, Siebenschläfer, Eichhörnchen, Fledermäuse, aber auch Wildbienen, Marienkäfer und Kröten. Doch was können Sie nun tun? Die Antwort ist denkbar einfach: Die Ordnung mit dem Garten nicht allzu genau nehmen. Tiere wie Igel und Insekten überstehen den Winter in Laub- und Reisighaufen oder auch in Totholz, wie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) erklärt. Auch der Buntspecht überwintert in der Heimat - was zu tun ist, wenn sich der Specht in der Hausfassade einnistet, verrät 24garten.de*.

Auch verblühte Pflanzen, insbesondere abgeblühte Samenstände sollten Sie nicht vorschnell aus Ihrem Garten entfernen. Denn sie dienen als Nahrungsquelle für Vögel und bieten Insekten Unterschlupf. Schichten Sie etwas Totholz oder kleine Steine zu einem Haufen, können hier auch Kröten oder Nagetiere überwintern.

Hilfe bei der Nahrungssuche: Ihr Garten im Herbst und Winter

Doch auch bei der Nahrungssuche können sie den Tieren in Ihrem Garten helfen. So empfiehlt es sich, Futterstellen für die verschiedenen Tierarten einzurichten. Vögeln ist mit einem klassischen Vogelhaus geholfen, Eichhörnchen freuen sich über ein Futterhaus, in dem Nüsse und Tannenzapfen für sie bereitliegen. Neben dem Überwintern der Tiere sollten Sie auch Ihre Pflanzen nicht vernachlässigen. Wir erklären, welche Pflanzen draußen bleiben können und welche Pflanzen man zum Überwintern ins Haus bringen sollte. (jsch) *Merkur.de und 24garten.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Übrigens: Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Auch interessant

Kommentare