Google
+
Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet. Symbolbild. Foto: Christoph Dernbach/dpa

Aus für den unbegrenzten Speicherplatz

Google beendet Sorglos-Regelung - Was jetzt für Nutzer wichtig ist

  • vonJosef Forster
    schließen

Google verkündet eine weitreichende Änderung der Speicherplatz-Nutzung. Künftig werden die kostenlosen Speicherkapazitäten begrenzt und bei Inaktivität gelöscht

  • Google löscht nach zweijähriger Inaktivität die Daten der Gmail- und Google-Drive-Nutzer.
  • Nach Überschreitung der 15GB-Speicherkapazität können keine neuen Mails empfangen werden.
  • Google Drive und die dazugehörigen Daten werden begrenztem Speicherkontingent zugeordnet.

München - Google informiert seine Nutzer über weitreichende Änderung der Speicherkapazität. Die beliebten Anwendungen Google Fotos, Gmail und Google Drive werden 2021 einer drastischen Veränderung unterzogen. Ab Juni 2021 rechnet Google, Inhalte und Fotos mit hoher Qualität dem 15GB großen, kostenlosen Speicherplatz zu. Zuvor war die unbegrenzte Nutzung auch mit hochauflösenden Fotos kostenlos. Das Unternehmen kündigt an, dass „nur Dateien, die nach dem 1. Juni 2021 erstellt oder bearbeitet wurden, (...) auf Ihr Kontingent angerechnet (werden).“ Dateien, die bis zum Juni 2021 hochgeladen oder bearbeitet wurden, werden dem 15GB-Speicherkontingent nicht angelastet. Laut Google entsprechen die Neuerungen den üblichen Branchenstandards.

Google löscht zukünftig Nutzer-Dateien bei Inaktivität

Google weigert sich in Zukunft, Dateien inaktiver Nutzer weiter zu speichern. Der Internet-Konzern kündigte an, Daten in Gmail, Google Fotos oder Google Drive nach zweijähriger Inaktivität zu löschen. Darüber hinaus sind folgende Anwendungen betroffen: Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen, Google Zeichnungen, Google Formulare, Jamboard und Google Sites.

Die Dateien werden allerdings nicht ohne vorherige Warnung gelöscht. Der Konzern kündigte an, Nutzer „per E-Mail und innerhalb der Google-Produkte (zu) benachrichtigen“. Außerdem wird den Nutzern die Chance eingeräumt, die betroffenen Anwendungen aktiv zu nutzen oder Inhalte herunterzuladen, bevor sie wegen Inaktivität gelöscht werden.

Speicherkontingent überschritten - Emails können nicht mehr empfangen werden

Ab dem 01.06.2021 gilt: Wer die 15GB große Speicherkapazität überschreitet, hat mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Google kündigt an, dass Nutzer keine neuen Dateien oder Bilder in die Anwendung Drive hochladen können. Gmail-Nutzer müssen außerdem befürchten, dass Emails weder gesendet, noch empfangen werden können. Die Anmeldung in Google-Konten bleibt weiterhin möglich. (jf)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare