Das Logo eines tegut-Supermarkts, aufgenommen in Fulda.
+
Der Lebensmittelhändler Tegut wurde Opfer eines Cyber-Angriffs.

Supermarkt-Kette betroffen

Hacker-Angriff bei Tegut – Auswirkungen für Kunden?

Tegut ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Der Lebensmittelhändler reagierte sofort. Doch es könne nun zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von Lebensmitteln kommen.

Fulda – Der Supermarkt Tegut wurde Opfer eines Cyber-Angriffs. Bereits am Samstag hat der Lebensmittelhändler alle notwendigen Maßnahmen getroffen und das gesamte IT-System heruntergefahren. „Nun arbeiten wir wie vor zehn oder 15 Jahren und erledigen alles manuell“, sagt Matthias Pusch von Tegut auf Nachfrage von 24RHEIN*. Da auch das Warenwirtschaftsprogramm betroffen ist, werden die Filialen derzeit nach den üblichen Bestellmengen beliefert.

Deshalb könne es zu Engpässen bei der Warenverfügbarkeit kommen, warnt Tegut. „Es wäre wirklich nur der Worst Case, wenn die Regale leer stehen“, sagt Pusch. Was der Hacker-Angriff für Kunden von Tegut bedeutet*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare