Man denkt zuerst an Hamsterkäufe ...

Lidl-Regale in geöffneter Filiale völlig leer! Was war hier denn los?

  • Christina Denk
    vonChristina Denk
    schließen
  • Armin T. Linder
    Armin T. Linder
    schließen

Meterlange Kühlregale komplett leergefegt: Aufnahmen aus einer geöffneten Lidl-Filiale in Hamburg sorgen für Verwunderung. Die Auflösung ist überraschend.

Hamburg - Hamsterkäufe XXXL? Das ist vermutlich der erste Gedanke vieler, wenn sie die Aufnahmen aus einem Hamburger Lidl sehen, die bei Twitter zu sehen sind. Meterlange Kühlregale sind darauf komplett leergefegt. Noch eindrucksvoller als das Foto ist der kurze Video-Schwenk. Kein einziger Artikel ist noch zu entdecken, lediglich die Preisschilder sind noch dran.

Lidl in Hamburg: Regale leer - Was war da los?

Hinzu kommt: Das Posting des Lidl-Kunden stammt vom 24. März - tags zuvor war die Corona-„Osterruhe“ verkündet worden. An besagtem Mittwoch wurde sie von Bundeskanzlerin Angela Merkel dann wieder zurückgenommen.

Der Twitter-User schreibt: „Für die Hamburger Lidl-Kundschaft kam die heutige BPK offenkundig zu spät,“ Wobei mit „BPK“ wohl die Bundespressekonferenz gemeint ist. Und ein möglicher Zusammenhang zwischen Vorratskäufen für Ostern und den leeren Regalen angedeutet wird. Erst mal. Doch der Hintergrund ist ein ganz anderer - das erfährt auch der Twitter-Nutzer auf Nachfrage bei der Kassiererin (wie er wenig später ergänzt).

Lidl in Hamburg: Es waren KEINE Hamsterkäufe

Grund für den seltsamen Anblick: Ein Lkw ist ins Kühlaggregat der Filiale im Hellmesbergerweg in Hamburg gefahren. Auch Lidl bestätigt den Vorfall auf Merkur.de-Anfrage. „Dabei wurde das Aggregat so stark beschädigt, dass es nicht mehr funktionsfähig ist. Die in den Kühlregalen notwendigen Temperaturen können dadurch nicht mehr gewährleistet werden – auch nicht für vereinzelte Kühlregale“, hieß es in der Lidl-Erklärung vom 25. März.

Vom Ausfall seien ausschließlich Molkereiprodukte, gekühlte Wurstwaren und Convenience-Produkte betroffen gewesen. Nicht aber Frischfleisch, -geflügel und -fisch sowie Tiefkühlartikel. Lidl kündigte in der Reaktion an, dass alles schon vor Ostern wieder repariert sein sollte. Auf Nachfrage am Mittwoch (31.3.) gab es die gute Nachricht: „Der Schaden wurde behoben, und die Kühlregale sind alle wieder befüllt.“ Ein anderer Lidl-Kunde hat unlängst einen nützlichen Kniff entdeckt. (lin)

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare