1. Startseite
  2. Verbraucher

Sky stellt sein Programm auf den Kopf: Große Änderung für Fußballfans

Erstellt:

Von: Stella Henrich

Kommentare

Auf Abonnenten des Senders Sky kommen zahlreiche Änderungen zu. Von der neuen Struktur des Programms sollen vor allem Fußballfans profitieren.

München ‒ Bereits vor einigen Wochen gab Sky bekannt, dass aus Sky Ticket „Wow“ wird. Nun krempelt der Sender offenbar die komplette Programmstruktur um. Auch der Sportsender ist betroffen. Es gebe neue Sender und bisherige Sender würden neu ausgerichtet, das teilt der Sender in einer Presseerklärung mit.

So startet Sky den neuen Sender Sky Sport Top Event. Dieser Kanal soll ein Highlight-Sender „mit den besten Inhalten“ von Sky Sport sein. Neu sind außerdem die 24-Stunden-Sender Sky Sport Premier League, Sky Sport Tennis und Sky Sport Golf. So wie bisher Sky Sport F1 richten sich diese Kanäle fokussiert an die Zuschauer-Abonnenten, die sich ausschließlich für eine der Sportarten interessieren.

Sky Sport Bundesliga und Formel 1 bleiben bestehen

Sky Sport Bundesliga, Sky Sport F1 - Formel 1 - und Sky Sport News bleiben bestehen, so das Unternehmen weiter. Neu ist auch Sky Sport Mix - mit diesem Angebot können die Sky-Zuschauer den DFB-Pokal, HBL, NHL und die Diamond League sehen. Finden mehrere Übertragungen einer Sportart parallel statt, gibt es weiterhin die Feed-Kanäle 211 bis 230.

Neben dem Start der neuen Sendeformate werden ausgewählte Channels auch ihren Sendeplatz wechseln. Der Non-Stop Bundesligakanal „Sky Sport Bundesliga“ ist fest auf Sendeplatz 202. Der Motorsportsender Sky Sport F1 wandert von Sendeplatz 201 auf 203. Sky Sport UHD wechselt von 202 auf Platz 209.

Sky-Chef will mit zusätzlicher Sendefläche in die Tiefe gehen

„Mit der Neuordnung der Senderstruktur machen wir es für unsere sportbegeisterten Kunden leichter, ihren Lieblingssport zu finden“, glaubt Charly Classen, Sportchef bei Sky Deutschland. Zudem könne Sky mit der zusätzlichen Sendefläche noch mehr in die Tiefe gehen, um 24 Stunden ununterbrochen auf acht Sendern Sport zeigen zu können. Mit Sky Sport F1 habe man beste Erfahrungen machen können, die dazu führen, diese Art der Kanäle nun auf andere Sportarten auszuweiten, so Classen weiter.

Das Bild zeigt den Eingangsbereich des Sport Senders Sky Deutschland in München.
Die Eingangshalle von Sky Deutschland in München. (Symbolbild) © Sky Deutschland

Sky baut um und gibt sich eine neue Struktur - ein kurzer Überblick:

Neuordnung des Sky Sport Senderportfolios zum 14. Juli mit neuen Sendeplätzen
Neuer Highlightsender Sky Sport Top Event
Neue 24-Stunden-Themensender Sky Sport Premier League, Sky Sport Mix, Sky Sport Tennis und Sky Sport Golf
Rund-um-die-Uhr Programm mit Live-Übertragungen, Dokumentationen, Archivmaterial und Klassikern
Alle Sender im Bundesliga- oder Sport-Paket auf Sky Q enthalten
Neu: WOW Live-Sport Abo
Nonstop Entertainment-Sender Sky Showcase ab 4. August auf Sky und WOW

Neben den Änderungen im Sport-Portfolio plant Sky Deutschland auch weitere Verbesserungen für Entertainment-Kunden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Für den 4. August ist der Start des 24-Stunden-Highlightsenders Sky Showcase datiert. Nach Darstellung von Sky soll er „das Beste des Unterhaltungs-Programms auf Sky zusammenfassen“. Sky Showcase zeige ausgewählte Serien, Blockbuster-Filme und Dokumentationen – geplant sei auch Kinder- und Sportprogramm, verspricht der Sender.

Mit Sky-Receiver gelten künftig neue Sendernummern:

Sky Sport: Fußballfans müssen immer mehr für ihren Lieblingsport bezahlen

Auf die Frage, ob Sky mit dem Umbau auch teurer werde, antwortet Sky-Chef Charly Classen gegenüber Bild.de entschieden mit „nein“. Aktuell kosteten die Pakete „Bundesliga“ und „Sport“ zusammen sogar nur 23,50 Euro im Monat. Das Streaming-Angebot WOW für den Live-Sport gebe es ab 24,99 Euro pro Monat.

Fußballfans, die bereit sind, für ihren Sport auch Geld auf den Tisch zu legen, kritisieren, dass sie immer mehr Sky-Abos abschließen müssten, um ihre Lieblingssportarten live im Fernsehen schauen zu können. Das schlägt hin und wieder teuer zu Buche. Und ist schwer nachvollziehbar, wenn man dafür bis zu sechs Sender abonnieren muss. Und genau hier will Sky mit seinem Umbau ansetzen. Über Sky Q könne man auch auf DAZN- und Amazon-Prime-Abos zugreifen, so Classen bei Bild.de. Und das alles über eine Sprachfernbedienung.

Ob die Champions League in absehbarer Zeit wieder zu Sky zurückkomme, antwortet Classen ausweichend bei Bild.de. „Wir gucken uns jedes Recht sehr genau an“. Als Sportchef wünschte er sich die Champions League bei Sky. Aber wie das mit den Wünschen so ist. Sie kosten sehr viel Geld (siehe Video). Und bislang hat Konkurrent DAZN hier die Nase vorn und sich alle Rechte an der Champions League gesichert.

Auch interessant

Kommentare