Heuschnupfen
+
Heuschnupfen macht Allergiker:innen zu schaffen (Symbolbild)

Augentropfen, Nasensprays und Co.

Heuschnupfen: Stiftung Warentest testet Präparate - darauf müssen Allergiker achten

  • Josef Forster
    vonJosef Forster
    schließen

Im Frühling blühen Gräser und Bäume. Für viele Allergiker ist das Naturschauspiel mit Abwehrreaktionen des Körpers verbunden. Die Stiftung Warentest zeigt, welche Medikamente helfen

München - Sonnenschein, steigende Temperaturen, allergische Reaktionen? Die blühenden Gräser und Bäume lösen bei vielen Menschen juckende Augen, Atemnot und Niesen aus. Für Allergiker:innen beunruhigend: Der Pollenflug setzt immer früher ein, sodass auch schon im Winter die Pollen der Erle und Hasel spürbar sind. Um Abhilfe zu schaffen, greifen Allergiker:innen auf Medikamente zurück, die in Form von Augentropfen, Nasensprays, Tabletten sowie Säften die Regale der Apotheken füllen. Die Stiftung Warentest untersuchte die Präparate, indem sie Wirkstoffe, Wirksamkeit und Preis verglich.

Heuschnupfen: Die Stiftung Warentest kürt die besten Augentropfen

Wie die Stiftung Warentest schreibt, ist für Allergiker der Zeitpunkt, an dem sie die Augentropfen einnehmen, entscheidend. So sollten Mittel mit Cromoglicinsäure schon ab zwei Wochen vor dem Pollenflug anwenden. Wie das Institut ausführt, wirken „Tropfen mit Ketotifen zusätzlich akut, solche mit Azelastin und Levoca­bastin nur akut“. Die Stiftung Warentest hebt folgende Produkte hervor:

Wirkstoff: Cromoglicinsäure (vorbeugend)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Cromo Stulln20 Einzel­dosispipetten, 20 mg/ml, nicht konserviert5,71
Crom Opthal Sine20 Einzel­dosispipetten, 20 mg/ml, nicht konserviert5,75
Vividrin Iso20 Einzel­dosispipetten, 20 mg/ml, nicht konserviert6,78
Pollicrom10 ml, 20 mg/ml, nicht konserviert6,97
Cromo Micros Lab10 ml, 20 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid4,88
Crom Opthal10 ml, 20 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid4,97
Cromo-1A Pharma10 ml, 20 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid5,40

Wirkstoff: Azelastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Azela-Vision Sine10 Einzel­dosispipetten, 0,5 mg/ml, nicht konserviert5,78
Azela-Vision MD Sine6 ml, 0,5 mg/ml, nicht konserviert9,96
Pollival10 ml, 0,5 mg/ml, nicht konserviert14,95
Azelastin Micro Labs6 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid8,98
Azedil6 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid10,85
Vividrin Azelastin6 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid11,89

Wirkstoff: Levoca­bastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Levocamed4 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid10,97
Livocab direkt4 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid12,79

Wirkstoff: Ketotifen (akute Behandlung und vorbeugend)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Ketotifen Stulln20 Einzel­dosispipetten, 0,25 mg/ml, nicht konserviert11,70
Allergo-Vision sine20 Einzel­dosispipetten, 0,25 mg/ml, nicht konserviert11,80
Zaditen Ophtha sine20 Einzel­dosispipetten, 0,25 mg/ml, nicht konserviert11,97
Zaditen Ophtha5 ml, 0,25 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid11,97

Heuschnupfen: Sprays helfen bei einer verstopften Nase

Wie die Stiftung Warentest anmerkt, helfen die meisten Nasensprays akut. Sprays mit dem Wirkstoff Cromoglicinsäure sind - ähnlich wie Augentropfen - schon 14 Tage früher anzuwenden.

Wirkstoff: Cromoglicinsäure (vorbeugend)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Pollicrom15 ml, 20 mg/ml, nicht konserviert7,97
Cromo-Ratiopharm15 ml, 20 mg/ml, nicht konserviert8,19
Cromo-1A Pharma15 ml, 20 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid7,89

Wirkstoff: Azelastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Azedil10 ml, 1 mg/ml, nicht konserviert8,39
Vividrin Azelastin10 ml, 1 mg/ml, nicht konserviert8,48
Pollival10 ml, 1 mg/ml, nicht konserviert9,97

Wirkstoff: Levoca­bastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Levocamed5 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid7,96
Livocab Direkt5 ml, 0,5 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid8,95

Wirkstoff: Beclometason (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Rhinivict Nasal10 ml, 0,05 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid8,00
Ratioallerg Heuschnupfen­spray10 ml, 0,05 mg/ml, konserviert mit Benzalkonium­chlorid10,26

Heuschnupfen: Mit Kombipackungen lässt sich Geld sparen

Für Allergiker:innen, die sowohl unter Augenbeschwerden, als auch einer verstopften Nase leiden, empfiehlt die Stiftung Warentest Kombipackungen. Diese beinhalten Nasenspray sowie Augentropfen und können so eine Geldersparnis sein. Die Stiftung weist darauf hin, dass Betroffene eher auf Mittel ohne Konservierungsstoffe zurückgreifen sollten.

Wirkstoff: Cromoglicinsäure (vorbeugend)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Cromo-Ratiopharm10 ml Augen­tropfen 20 mg/ml, konserviert; 15 ml,Nasen­spray, 20 mg/ml, nicht konserviert12,69

Wirk­stoff: Azelastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Azedil4 ml Augen­tropfen, 0,5 mg/ml, konserviert; 10 ml Nasen­spray, 1 mg/ml, nicht konserviert15,90
Allergodil Akut Duo4 ml Augen­tropfen, 0,5 mg/ml, konserviert; 10 ml Nasen­spray, 1 mg/ml, nicht konserviert18,49

Wirkstoff: Levoca­bastin (akute Behandlung)

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Levocamed4 ml Augen­tropfen, 0,5 mg/ml und 5 ml Nasen­spray, 0,5 mg/ml, beides konserviert16,95
Livocab Direkt4 ml Augen­tropfen, 0,5 mg/ml und 5 ml Nasen­spray, 0,5 mg/ml, beides konserviert18,79

Heuschnupfen: Tabletten und Säfte schaffen bei akuten Reaktionen Abhilfe

Die Reaktionen auf Pollen sind bei Allergiker:innen unterschiedlich stark ausgeprägt. Während manche Betroffene nur leichte Beschwerden, wie eine juckende Nase haben, kann Heuschnupfen in einer starken Ausprägung die Lebensqualität der Allergiker:innen einschränken. Schlafstörungen und eine geringe Konzentrationsfähigkeit können die Folge sein. Die Stiftung Warentest empfiehlt für Betroffene mit besonders starken Symptomen Tabletten, Saft und Sirup.

Wirk­stoff: Cetirizin

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Cetirizin AL20 Film­tabletten, 10 mg/Stück2,96
Cetirizin ADGC20 Film­tabletten, 10 mg/Stück2,96
Cetirizin AbZ20 Film­tabletten, 10 mg/Stück2,99
Cetirizin AL75 ml Saft/Sirup, 1 mg/ml5,88
Cetirizin Aristo75 ml Saft/Sirup, 1 mg/ml5,88
Cetirizin Hexal75 ml Saft/Sirup, 1 mg/ml6,50
Cetirizin-Ratiopharm75 ml Saft/Sirup, 1 mg/ml6,50
Cetirizin Stada75 ml Saft/Sirup, 1 mg/ml6,50
Cetirizin Beta10 ml Tropfen, 10 mg/ml8,35
Cetirizin AL10 ml Tropfen, 10 mg/ml8,37
Cetirizin 1A Pharma10 ml Tropfen, 10 mg/ml9,31

Wirkstoff: Levocetirizin

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Levocetirizin Beta20 Tabletten, 5 mg/Stück7,34
Levoceti AbZ20 Tabletten, 5 mg/Stück7,40
Levocetirizin-1A Pharma20 Tabletten, 5 mg/Stück7,40

Wirk­stoff: Loratadin

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Lora ADGC20 Tabletten, 10 mg/Stück2,70
Loratadin AL20 Tabletten, 10 mg/Stück4,72
Loratadin-1A Pharma20 Tabletten, 10 mg/Stück6,06

Wirkstoff: Desloratadin

MittelInhalt, DosisPreis in Euro
Deslora-1A Pharma20 Tabletten, 5 mg/Stück8,85
Desloratadin Heumann20 Tabletten, 5 mg/Stück8,98
Desloratadin Glenmark20 Tabletten, 5 mg/Stück9,12

Wer sich unsicher ist, ob die Beschwerden von Heuschnupfen hervorgerufen werden, sollte laut Stiftung Warentest einen Arzt aufsuchen. Dafür eigne sich besonders ein Allergologe. Wie das Robert-Koch-Institut schreibt, leiden rund 13 Prozent aller Frauen und knapp über zehn Prozent aller Männer in Deutschland an Heuschnupfen. Für mehr als ein Zehntel der deutschen Bevölkerung sind die Frühlingsmonate also mit körperlichen Beschwerden verbunden. Gut, dass es eine Vielzahl von Präparaten bereitstehen, die die Symptome lindern können. (jjf)

Auch interessant

Kommentare