Ikea machte mit einer Frühlings-Aktion auf Facebook auf sich aufmerksam. Kunden zeigten sich unzufrieden.
+
Ikea machte mit einer Frühlings-Aktion auf Facebook auf sich aufmerksam. Kunden zeigten sich unzufrieden.

Blumen-Debatte erhitzt Gemüter

Ikea läutet Frühling ein: Doch Aktion sorgt für Doppel-Zoff unter Kunden

Nach weißer Winterlandschaft bahnt sich jetzt das Grün des Frühlings an. Deswegen startet das Möbelhaus Ikea eine besondere Aktion – und löst eine Debatte aus.

Deutschland – Der Frühling steht vor der Tür. Auch der Möbel-Riese Ikea ist bereit für „Frühlingsgefühle“ und warb mit einem Facebook-Post für eine Vielzahl bunter Zimmerpflanzen. Das kam nicht bei jedem gut an, berichtet RUHR24.de*.

Zum einen kam grobe Kritik am neuen Ikea-System Click und Collect auf*. Eine Frau bemängelte, dass man auch für Kleinteile, wie zum Beispiel Zimmerpflanzen, eine Gebühr von zehn Euro zahlen muss. Doch damit zog sie sich den Zorn anderer Kunden auf sich.

Doch das war nur ein Teil der hitzigen Debatte. Eine weitere Person stellte die Herkunft der Blumen infrage und kritisierte mangelnde Regionalität der Pflanzen. Ikea äußerte sich persönlich zu dem Vorwurf. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare