1. Startseite
  2. Verbraucher

Aldi-Butterpreis sorgt im Netz für Stirnrunzeln: „Preiserhöhung von über 80 Prozent“

Erstellt:

Von: Linus Prien

Kommentare

Die Inflationsrate betrug in Deutschland im Mai 7,9 Prozent. Auch in den Supermärkten kommt diese Zahl nun bei den Verbrauchern an. Betroffen ist mitunter der Preis von Butter.

Paderborn - Die Inflationsrate in Deutschland lag im Mai 2022 bei 7,9 Prozent. Diese hohen Werte, die vor allem auf stark gestiegene Energiepreise zurückgehen, kommen bei den Konsumenten an. Auf Twitter ging ein Post eines Users viral, der den hohen Preis von Butter beklagte. Dem User zufolge habe sich der Preis eines Pakets Butter vom Anfang des Jahres bis heute von 1,79 Euro auf 3,29 erhöht. Im Vergleich dazu sei der Milchpreis jedoch nicht gestiegen und Quark, Joghurt und Sahne seien nicht erheblich teurer geworden.

Inflation: Butterpreise empören Verbraucher

Dabei scheint dieser Twitternutzer nicht der einzige zu sein, dem dieses Problem aufgefallen ist. Ein weiterer Nutzer teilte ebenfalls die Preisentwicklung einer anderen Buttermarke: „Einfach irre, wie die Preise steigen“, schrieb er dazu. Dabei handelte es sich um eine 500 Gramm Packung Butter, die sechs Euro kostete. Die Zustimmung in den Kommentaren der beiden Tweets war groß. Es handelt sich um ein Problem, von dem viele Konsumenten betroffen zu sein scheinen. Der Urheber des ersten Tweets verlinkte sogar ein Rezept, mit dem man seine eigene Butter herstellen kann.

(lp)

Auch interessant

Kommentare