Bei den Kassenbons von Edeka und Netto gibt es eine Änderung.
+
Bei den Kassenbons von Edeka und Netto gibt es eine Änderung.

Nach der Kassenbonpflicht

Edeka und Netto entwerfen neuen Kassenzettel - mit spürbaren Änderungen für die Kunden

Kunden der Supermärkte Edeka und Netto werden künftig nach dem Einkauf wohl etwas überrascht sein. Das liegt aber nicht an der Kassenbonpflicht.

  • Die „Belegerteilungspflicht“ verpflichtet Händler zum Ausstellen von Belegen - wenn sie eine elektronische Kasse besitzen.
  • Edeka und Norma führen umweltfreundlicheres Kassenbonpapier ein.
  • Schwarz auf weiß gibt es die Kassenbelege im Supermarkt dann nicht mehr.

Hamburg - „Brauchen Sie den Kassenzettel?“ - „Nein, danke!“ - Dieser kurze Dialog wird an deutschen Kassen bald nicht mehr zu hören sein. Denn ab dem 1. Januar 2020 gilt die „Belegerteilungspflicht“. Das bedeutet, dass ab kommendem Jahr jeder Kunde bei jedem Einkauf einen Kassenbon erhalten muss - wenn er nicht eine elektronische Zustellung, etwa per Mail, bevorzugt. Kurz vor der Bonpflicht setzt sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für eine Ausnahmeregelung ein. Schließlich sind viele der bald verpflichtenden Bons nicht erwünscht und umweltbelastend.

Edeka und Netto führen neues Papier für Kassenbons ein

Die Umweltbelastung durch die „Belegerteilungspflicht“ möchten Edeka und Netto durch neue Kassenbons eindämmen. Bislang druckt der Edeka-Verbund seine Kassenbelege auf phenolfreies und FSC-zertifiziertes Papier. Nun setzen die beiden Supermärkte neues Kassenrollenpapier in ihre Geräte ein, wie der Verbund in einer Pressemitteilung ankündigte.

Das neue Papier wird auch FSC-zertifiziert sein. Allerdings handelt es sich um ein Thermopapier in einer charakteristischen blau-grauen Farbe. „Blue4est“ heißt das Produkt, das Edeka und Netto nun verwenden wollen. Auf den weißen Kassenbons erscheint durch Wärme die Schrift auf dem Papier. 

So soll es auch auf dem „Blue4est“-Papier sein. Jedoch wird bei den neuen Kassenbelegen hierfür eine rein physikalische statt einer chemischen Reaktion genutzt. Dadurch werden keine Chemikalien für die Farbentwicklung verwendet werden, teilt Edeka mit.

Edeka und Netto reagieren mit neuem Produkt auf „Belegerteilungspflicht“

Das Unternehmen nennt weitere Vorteile des bläulichen Kassenbonpapiers: Der Kontakt mit Lebensmitteln in der Einkaufstasche ist unbedenklich, das „Blue4est“-Papier kann im Altpapier entsorgt werden und die Schrift auf dem neuen Material verblasst nicht durch Licht oder Feuchtigkeit.

Das letzte Wort zur „Belegerteilungspflicht“ scheint nicht gesprochen zu sein. Am 16. Dezember appellierte das Wirtschaftsministerium laut dpa für Ausnahmen von der Kassenbonpflicht für „Massengeschäfte“ wie etwa beim Bäcker oder an der Eisdiele. Dort werde eine Vielzahl der Bons „in der Regel im Müll landen“, sagte ein Ministeriumssprecher in Berlin. 

Genau dagegen wehrt sich jetzt eine Bäckerei mit einem kreativen Facebook-Post - und wird dafür gefeiert.  Auch aus der Politik hagelt es Kritik. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) verteidigte nun das neue Gesetz - und stellt sich drastischen Vorwürfen

Auch interessant für Verbraucher: Die Modekette H&M sieht sich aktuell dem Vorwurf ausgesetzt seine Mitarbeiter ausspioniert zu haben. Darüber berichtet merkur.de*

Ein Rückruf für ein Pflegeprodukt für Babys ist aktuell über die Gefahrenapp KATWARN geteilt worden. Das Produkt einer Biomarke könnte für Babys gefährlich werden

Wer kurz vor Weihnachten noch einkaufen war, sollte lieber seine Vorräte prüfen. Ein beliebtes Produkt von Rewe wird aktuell zurückgerufen.

Mit Zuckermasse und Himbeermarmelade macht ein Bäcker aus dem Landkreis Erding auf die eingeführte Kassenbon-Pflicht aufmerksam. Die Kunden finden die Idee toll. Auch das „Coating“ revolutioniert gerade die Konsumwelt.

*merkur.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schokolade im Test: Ergebnis überrascht– so schneiden Milka, Ritter Sport & Co. ab
Das Ergebnis überrascht: Stiftung Warentest untersucht Schokolade verschiedener Hersteller und Preisklassen, wie Milka, Ritter Sport & Co. Gute Schokolade muss nicht …
Schokolade im Test: Ergebnis überrascht– so schneiden Milka, Ritter Sport & Co. ab
Duschgel bei Öko-Test im Check: Neben Zusatzstoffen auch einige Gewinner
Eine Dusche mit dem richtigen Duschgel macht uns startklar für den neuen Tag. Öko-Test hat aktuell 50 Produkte getestet. Das Ergebnis ist positiv.
Duschgel bei Öko-Test im Check: Neben Zusatzstoffen auch einige Gewinner
Nur vier Fischstäbchen-Marken erreichen die Bestnote im Test von Öko-Test
Bei Öko-Test war zuletzt Fisch im Test. Der Test beschränkte sich allerdings auf Fischstäbchen. Eine beliebte Marke schnitt überraschender Weise schlecht ab. 
Nur vier Fischstäbchen-Marken erreichen die Bestnote im Test von Öko-Test
Nie wieder lästige Tränen: So schneiden Sie am besten eine Zwiebel
Wenn man eine Zwiebel schneidet, hat man häufig mit Tränen zu kämpfen. Mit diesen Tricks gelingt es ohne zu weinen.
Nie wieder lästige Tränen: So schneiden Sie am besten eine Zwiebel

Kommentare