Mädchen mit Kopfläusen rauft sich die Haare
+
Kopfläuse können zu unangenehmem Juckreiz führen. Vor allem Kinder sind betroffen.

Nur zwei Mittel wirken

Kopfläuse: Vorsicht vor falschen Ratschlägen – was wirklich hilft

„Wir haben Läuse“ – diese Warnung kennen die meisten Eltern, deren Kinder in Kitas oder Schulen sind. Was man bei Läusen nicht tun sollte und was hilft.

Kinder sind immer wieder von lästigen Kopfläusen betroffen. Das liegt daran, dass sie zum Beispiel in Schulbussen oder in der Krabbelgruppe engere soziale Kontakt zu anderen haben als Erwachsene, wie RUHR24.de* berichtet.

Besonders im Herbst und Winter kommen die Läuse oft vor. Aber sind sie gefährlich? Und was hilft wirklich gegen Kopfläuse bei Kindern?* Eine geeignete Methode, die Kopfläuse loszuwerden, ist, sie mit einem speziellen Läusekamm auszukämmen. Dazu das Haar vorher mit einer Pflegespülung anfeuchten.

Im Kampf gegen die lästigen Wegbegleiter gibt es auch viele Mythen rund um angeblich wirksame Schritten. Langes Föhnen zum Beispiel hilft nicht. Sinnvoll hingegen ist das Waschen von Bettwäsche und Kleidung bei 60 Grad. Dabei sterben die Läuse ab. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare