Eine junge Frau kauft in einem Geschäft Parfüm
+
Nicht immer müssen es teure Marken-Parfüms sein. Bei Aldi, Lidl und Co. gibt es viel günstige Alternativen. (Symbolbild)

Discounter-Düfte

Parfum-Trick von Aldi und Lidl - Das Geheimnis hinter den Spott-Preisen

  • Felicitas Bogner
    vonFelicitas Bogner
    schließen

Parfums von bekannten Mode- oder Kosmetikmarken kosten oft viel Geld. Günstige Alternativen bieten Aldi und Lidl an. Der Duft ist oft ähnlich, der aber Preisunterschied eklatant.

Fast jeder trägt sie, doch es ist kein günstiges Vergnügen: Parfums. In den herkömmlichen Parfümerien kosten die Flakons von den bekannten Marken oft zwischen 60 bis weit über 100 Euro. Bei deutschen Discountern wie Lidl und Aldi* gibt es günstige Alternativen. Oft riechen diese Chanel Nr.5, Jean Paul Gautier und Co. auch zum Verwechseln ähnlich. Dahinter steckt eine spezielle Strategie.

Aldi und Lidl: Zum Verwechseln ähnlich: Discounter stellen Billig-Parfums her

Wer nicht regelmäßig hohe Beträge für ein Mode-Markenparfum ausgeben möchte, der kann eine eklatant günstigere Alternative bei Discountern wie Aldi, Lidl und Co. erwerben. Dabei ähneln viele der Discounter-Düfte den Originalen von Chloé, Chanel und Boss sehr deutlich. Aber trotzdem gibt es Unterschiede zwischen Dupes und Original.

Die Discounter sparen beispielsweise bei den Produktionskosten ihrer Parfums. So enthalten sie meistens synthetische Duftstoffe. Dadurch bleibt der Duft auch kürzer auf der Haut und verfliegt nach Auftragen schneller, als das bei den teuren Original-Markendüften der Fall ist.

Aldi und Lidl sparen bei Herstellungskosten und Design

Ein anderer Unterschied fällt sofort ins Auge: Die Flacons. Discounter-Düfte haben meist ein sehr simples und schlichtes Flacon-Design, was ebenfalls Geld bei der Herstellung spart. Da sich Aldi, Lidl* und Co. bei den Geruchskombinationen ihrer Düfte an großen Luxusmarken orientieren, können sie zusätzlich Ersparnisse bei der Duft-Kreation machen.

Mit unserem brandneuen Verbraucher-Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand in Sachen Verbraucherinformationen und Produktrückrufe.

Aldi und Lidl müssen sich an gleiche Qualitätsstandards wie Chanel und Co. halten

Wer also weniger Wert auf einen langanhaltenden Duft aus hübschen Flakon einer Modemarke legt, der kann sich beim Discounter bedienen und spart dabei einige Euro an der Kasse. Ganz der Originalduft ist es aber trotzdem nicht, manche riechen auch nur ähnlich, wie das entsprechende Markenprodukt. Dermatologisch müssen die Billig-Dupes die gleichen Qualitätsstandards wie Markenprodukte einhalten. (feb)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare